Saarlandliga: Dillingen bleibt drin, Lebach darf hoffen

Saarlandliga: Dillingen bleibt drin, Lebach darf hoffen

Seit Sonntag ist es offiziell: Der VfB Dillingen spielt auch kommende Saison in der Fußball-Saarlandliga. Obwohl der VfB das vorsorgliche Entscheidungsspiel um den Klassenverbleib gegen die SVGG Hangard mit 1:2 nach Verlängerung verloren hatte (wir berichteten), schafften die Schwarz-Weißen den Ligaverbleib, da durch die Aufstiege der SG Sonnenhof-Großaspach und des FSV Mainz 05 II in die 3.

Liga Wormatia Worms in der Regionalliga und Borussia Neunkirchen in der Oberliga bleibt. "Die Erleichterung ist schon groß", sagt Dillingens Spielausschussvorsitzender Otmar Hesslinger. "Vor Freude aus der Hose gesprungen bin ich aber nicht, weil es mir lieber gewesen wäre, wenn wir die Klasse rein sportlich gehalten hätten."

Auch der FV Lebach als Tabellen-Vorletzter hat nun noch die Chance, in der Saarlandliga zu bleiben. Gelingt dem FV Diefflen heute Abend der Aufstieg in die Oberliga, bleibt Lebach Saarlandligist. Ansonsten steigt die Mannschaft des scheidenden Trainers Georg Müller nach vier Jahren in der höchsten saarländischen Spielklasse wieder in die Verbandsliga Nordost ab.

Mehr von Saarbrücker Zeitung