Polizei warnt vor "geschenkten" Halsketten

Polizei warnt vor "geschenkten" Halsketten

Saarlouis. Mit einer dreisten Masche sind am Ostersamstag mehrere Frauen bei einem Einkaufszentrum in Saarlouis aufgetreten. Im Umfeld der Geschäfte fragten sie Passantinnen nach dem Weg und legten ihnen dann eine Halskette um, die sie den Damen offenbar "schenken" oder verkaufen wollten, teilte die Saarlouiser Polizei mit

Saarlouis. Mit einer dreisten Masche sind am Ostersamstag mehrere Frauen bei einem Einkaufszentrum in Saarlouis aufgetreten. Im Umfeld der Geschäfte fragten sie Passantinnen nach dem Weg und legten ihnen dann eine Halskette um, die sie den Damen offenbar "schenken" oder verkaufen wollten, teilte die Saarlouiser Polizei mit.Lassen die Angesprochenen sich darauf ein, dass eine oder mehrere Frauen die umgehängte Kette berühren, verschieben oder schließlich abhängen, riskieren sie, dass ihre eigene Kette oder Geldbörse dabei entwendet werden. Eine der so angesprochenen Frauen reagierte klever: Sie zog sich selbst die umgehängte Kette aus, verhinderte so, dass ihre eigene Halskette verschwinden konnte und machte den Frauen eindeutig klar, dass sie weder Schmuck noch Ansprache wünscht.

Die zwei Frauen verließen schließlich nach Mitteilung der Polizei mit einem Begleiter das Einkaufszentrum mit einem schwarzen Ford Mondeo mit französischem Kennzeichen. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung