Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Piraten: Radweg ist haarsträubend

Lebach. Als „haarsträubend“ hat die Piratenpartei die Beschlüsse des Lebacher Stadtrates zum Bau eines ziten Radges von Knorscheid nach Lebach, parallel zu dem existierenden Radg an der B 269, kritisiert. Sascha Klein, Spitzenkandidat der Piraten für den Lebacher Stadtrat: „In Anbetracht der desaströsen Haushaltslage der Stadt Lebach fragt man sich, ob den Verantwortlichen jeglicher Vernunftgedanke abhanden gekommen ist. we

" Der Vorgang zeige "einmal mehr, dass man bei Großprojekten die Bürger mit einbinden sollte." Bürger sollten selbst entscheiden können, welche Investitionen oder Einsparungen sie als sinnvoll oder nicht sinnvoll erachten, sagte gestern Pirat Jörg Arweiler, der dem Kreistag angehört. Die Piraten setzen sich für eine Reaktivierung der Bahnstrecke Dillingen-Lebach ein. "Dieses Vorhaben wird endgültig unmöglich sein, wenn auf der ehemaligen Bahntrasse Lebach-Knorscheid ein Radweg gebaut wird."