| 20:11 Uhr

Fußball-Oberliga
Abgebrochene Partie des VfB wird wiederholt

Josef Schya ist 1. Vorsitzender des VfB Dillingen.
Foto: Michael Hilt
Josef Schya ist 1. Vorsitzender des VfB Dillingen. Foto: Michael Hilt FOTO: Schya
Dillingen. Niederlage am grünen Tisch: Fußballverband wertet Partie gegen Koblenz nicht zugunsten des VfB Dillingen. Von Philipp Semmler

Schlechte Nachricht für Fußball-Oberligist VfB Dillingen: Das am 13. Oktober beim Stand von 1:2 abgebrochene Heimspiel der Hüttenstädter gegen die TuS Koblenz wird wiederholt. Einige Koblenzer Fans waren damals auf den Platz gelaufen, woraufhin der Unparteiische beide Teams zunächst in die Kabinen bat und später die Begegnung abbrach (wir berichteten).


Der VfB war fest davon ausgegangen, dass ihm die Punkte am grünen Tisch zugesprochen werden. Doch die Spruchkammer des Fußball-Regionalverbands Südwest urteilte anders. Koblenz wurde mit einer Geldstrafe von 1000 Euro, zuzüglich 330 Euro Verfahrenskosten belegt. Zudem setzte die Kammer ein Wiederholungsspiel an, dessen Termin noch nicht feststeht. Das Wiederholungsspiel müsste auf Wunsch der Polizei wohl im Dillinger Parkstadion und nicht an der Papiermühle – der eigentlichen Heimstätte des VfB – ausgetragen werden.

Der VfB prüft allerdings derzeit noch, ob er gegen das Urteil Berufung einlegt. Bis zum kommenden Dienstag hat der Verein dazu die Möglichkeit. „Wir wollen, dass wir die drei Punkte zugesprochen bekommen“, sagt Dillingens Vereinschef Josef Schya. „Es gibt eine klare Regel: Wenn ein Spielabbruch von den Fans einer Mannschaft herbeigeführt wird, ist das Spiel für den Gegner zu werten.“



Der Regionalverband lieferte in einer knappen Pressemitteilung keine Begründung seines Urteils. Auf der Homepage der TuS Koblenz wird dagegen aus dem Urteil zitiert. Und zwar mit folgenden Worten: „Der Schiedsrichter darf ein Spiel regelmäßig nur dann abbrechen, wenn er alle Möglichkeiten zu seiner Weiterführung erschöpft hat.“ Im konkreten Fall sei dies nicht aber nicht erfolgt. Der Unparteiische habe, nachdem er das Spiel unterbrach, seine Kabine nicht mehr verlassen und sich selbst keinen eigenen Eindruck mehr über die Lage im Stadion verschafft, bevor er die Begegnung abbrach.

Der VfB Dillingen ist an diesem Samstag um 14.30 Uhr in der Oberliga bei Röchling Völklingen zu Gast. Zeitgleich steht auch für den Lokal- rivalen FV Diefflen ein Derby auf dem Programm. Das Team empfängt den FSV Jägersburg. Diefflen ist vor der Partie Tabellen-15., der FSV liegt mit vier Zählern mehr auf Rang zwölf.