Neun Frauen wurden bei KEB in Dillingen zur Fachkraft für Betreuung

Ausbildung : Neun Frauen haben sich zur Fachkraft für Betreuung gebildet

Bei der KEB in Dillingen beginnt im Juni ein weiterer Lehrgang - Gute Aussichten.

Der Bedarf an qualifizierten Fachkräften in der Pflege und Betreuung wächst. Somit bestehen gute Beschäftigungschancen für alle, die eine entsprechende Qualifikation nachweisen können. Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Kreis Saarlouis bietet bereits seit 2013 jährlich einen Kurs an, in dem die Teilnehmenden die, wie der offizielle Titel heißt, „Qualifizierung zur zusätzlichen Betreuungskraft nach §§ 43b, 53c SGB XI“ erwerben können. Hauswirtschafterinnen können sich damit zur „Fachkraft für Betreuung“ fortbilden. Jetzt ist wieder ein solcher Lehrgang zu Ende gegangen und alle neun Teilnehmerinnen haben ihn erfolgreich abgeschlossen.

Dr. Clemens Fell, bei der KEB Fachbereichsleiter Gesundheit und Pflege, überreichte den Absolventinnen bei einer kleinen Feier ihre Abschlusszeugnisse. Er zollte ihnen Anerkennung für die Leistung, den Fleiß und die Ausdauer, die nötig waren, um meist berufsbegleitend während eines Jahres in 180 Unterrichtsstunden und drei Wochen Praktika Fertigkeiten und Kenntnisse für die Aufgaben in der Betreuung von alten und kranken Menschen, die oft durch demenzielle Erkrankungen besonders betreuungs- und schutzbedürftig sind, zu erwerben. Unter anderem ging es um Themen wie Kommunikation und Konfliktmanagement, Berücksichtigung von Alter, Art der Behinderung, Gesundheitszustand, insbesondere bei Demenz, pflegebegleitende Maßnahmen, Pflegedokumentation, Verhalten in Notfallsituationen, Anwendung der geltenden Rechtsvorschriften und die Begleitung im Alltag.

„Betreuungskräfte machen einen sehr wichtigen Job“, sagte Fell und wies darauf hin, dass der Gesetzgeber die Beschäftigung qualifizierter Betreuungskräfte in der Pflege genau geregelt und die finanziellen Grundlagen dafür geschaffen hat.

Bei der KEB in Dillingen startet im Juni ein neuer Lehrgang. Am Mittwoch, 19. Juni, ist dazu eine Einführungsveranstaltung geplant. Unterricht ist dann immer mittwochs von 16.30 bis 20.15 Uhr und einmal im Monat an einem Samstag. Samstags findet der Kurs als Ganztagsseminar statt. Eine Kostenübernahme durch die Arbeitsagentur oder das Jobcenter ist möglich.

Zu dem Lehrgang ist ein Flyer erhältlich. Informationen gibt es auch bei der KEB unter Telefonnummer (0 68 31) 7 60 20 oder per E-Mail: info@keb-dillingen.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung