| 20:24 Uhr

Neujahrskonzert
Neujahrskonzert mit Star-Ensemble

Anna Maria Kaufmann — als Musicalstar gelang ihr international in den 1990er Jahren der Durchbruch mit dem Phantom der Oper.
Anna Maria Kaufmann — als Musicalstar gelang ihr international in den 1990er Jahren der Durchbruch mit dem Phantom der Oper. FOTO: Manfred Esser
Dillingen. Sängerin Anna Maria Kaufmann gastiert am 28. Januar im Dillinger Lokschuppen.  red

Der Musical-Star Anna Maria Kaufmann gastiert am Sonntag, 28. Januar, im Dillinger Lokschuppen. Gemeinsam mit der russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg und dem mexikanischen Tenor Jorge Jiménez lädt sie zum Neujahrskonzert ein.



Das Neujahrsprogramm erfüllt laut Ankündigung alle Wünsche der Musical- und Filmmusik-Fans. Immer wichtiger und populärer sind heute die hinreißenden Film-Melodien aus den großen Kino-Erfolgen. Songs wie „My Heart Will Go On“ aus Titanic, „Time of my Life“ aus Dirty Dancing oder „I See You“ aus Avatar sind nur wenige Beispiele, die für immer in Erinnerung bleiben.

Die bekanntesten Highlights aus den Andrew-Lloyd-Webber-Musicals wie Evita oder Das Phantom der Oper kommen genauso auf die Bühne wie die beliebten Disney-Songs aus Der König der Löwen, Aladdin oder Der Glöckner von Notre Dame.

Der kanadisch-deutsche Musical-Star Anna Maria Kaufmann gehört seit über zwei Jahrzehnten zu den großen Stimmen. Sie konzertierte weltweit auf den bedeutendsten Bühnen und begeisterte mit ihrer klaren und unvergleichlich einfühlsamen Stimme ein Millionenpublikum.

Mit ihrer Interpretation der „Christine“ im Musical-Klassiker Das Phantom der Oper an der Seite von Peter Hofmann gelang Anna Maria 1990 der internationale Durchbruch. Der Soundtrack dieser Produktion ist mit über zwei Millionen allein in Deutschland verkauften Exemplaren der erfolgreichste Musical-Tonträger aller Zeiten. Die russische Kammer-Philharmonie St. Petersburg unter Leitung des renommierten Dirigenten Juri Gilbo gehört laut Veranstalter zu den internationalen Spitzenorchestern.



Aus der Verbindung der russischen Streicherschule mit den westeuropäischen Bläsertraditionen formte Juri Gilbo den Orchester-Klang. Alljährliche Tourneen führten das Orchester in alle europäischen Metropolen.

René Giessen ist weltweit einer der berühmtesten Mundharmonika-Spieler. Bekannt wurde er durch seine Interpretationen der Winnetou-Filmmusik und Ennio Morricones „Spiel mir das Lied vom Tod“. Er spielte mit vielen renommierten Orchestern als Solist, darunter die Berliner Philharmoniker und die Münchner Philharmoniker und moderiert den Abend.

Eintrittskarten sind im Kulturamt der Stadt Dillingen erhältlich, sowie
online unter www.ticket-regional.de. Die Normal-Preise variieren je nach Platzkategorie (1-3) zwischen 54,80 Euro udn 43,90 Euro, Rabatte für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Sonderpreise für SZ-Card-Inhaber.