| 21:06 Uhr

Im Namen der Schnauzbartkultur
. . . sowie die Verehrung der Schnauzbartkultur

Bereits fest verwurzelt im Dieffler Vereinsgeschehen ist das Vorstandsteam des neu gegründeten Vereins Channel Froh mit dem Vorsitzenden Alexander Krein (Dritter von links).
Bereits fest verwurzelt im Dieffler Vereinsgeschehen ist das Vorstandsteam des neu gegründeten Vereins Channel Froh mit dem Vorsitzenden Alexander Krein (Dritter von links). FOTO: Dieter Lorig
Diefflen. Zweck eines neuen Dieffler Vereins ist – auch – „die Förderung des allgemeinen Wohlbefindens und der sinnvollen Freizeitgestaltung“. Von Dieter Lorig

„Channel Froh“ heißt ein ungewöhnlicher Verein, der sich kürzlich in Diefflen gegründet hat und dort das kulturelle Leben bereichert. „Zweck des neuen Vereins ist die Förderung des allgemeinen Wohlbefindens und der sinnvollen Freizeitgestaltung sowie die Verehrung der Schnauzbartkultur“, erläutert der Vorsitzende Alexander Krein, 29 Jahre alter Industriekaufmann. Und tatsächlich zieren sich einige Vorstandsmitglieder auch mit Bärten im Gesicht. „Zudem huldigen wir der Schlagersängerin Helene Fischer, dem Schauspieler und Kabarettisten Wolfgang Bahro (alias Joe Gerner) sowie Schauspieler Dirk Galuba“, ergänzt Christian Bach, stellvertretender Vorsitzender.


Während in vielen Städten und Dörfern zunehmend die Rede ist von Vereinssterben, zeigen die 25 Mitglieder, die dem ins Vereinsregister eingetragenen Dieffler Verein beigetreten sind, dass es auch anders geht. „Wir sind eine lustige Truppe mit zehn Frauen und 15 Männern, immer gut drauf und beteiligen uns an Festen, ob Beach- oder Silvesterpartys, Faschingsumzügen sowie sonstigen Veranstaltungen in unserem Stadtteil“, erzählt Maximilian Mahr. Er kümmert sich gemeinsam mit Jennifer Reiter um die Organisation im Verein. „Leider gibt es immer weniger Feste in unserem Umfeld, weshalb wir mit unserem Engagement wieder zur Belebung der Vereinskultur beitragen möchten“, sagt Reiter. In der Vergangenheit sorgte das Channel-Froh-Team bereits mit kreativen Comedy-Einlagen beim Hobbyturnier des heimischen Handballclubs für viel Furore.

„Wir sind Mitglied im Heimat- und Verkehrsverein Diefflen und haben noch einiges vor“, verrät Bach. So plant Channel Froh, was sinngemäß „fröhliche Truppe“ bedeutet, eventuell mal ein zünftiges Oktoberfest im Dieffler Gemeindehaus zu organisieren. Jeden Donnerstag treffen sich die Vereinsmitglieder in ihrem Ausgeh-Outfit, bestehend aus schwarzen Poloshirts und aufgedruckten Schnauzbart-Emblemen, in gastronomischen Dieffler Einrichtungen zum geselligen Meeting. Dabei werden meist einheitlich das spezielle Bier einer Flensburger Brauerei getrunken und neue Pläne geschmiedet. Der Altersdurchschnitt im Verein liegt knapp unter 30 Jahre.



„Neumitglieder sind herzlich willkommen, auch gerne aus Nachbarorten“, sagt Bach. Allerdings muss der Vereinsvorstand über jeden Aufnahmeantrag entscheiden. „Wir nehmen nur diejenigen auf, die in unser Vereinsprofil passen, das Alter spielt hierbei keine Rolle“, bestätigt der stellvertretende Vereinsvorsitzende.

Weitere Infos unter Telefon (0 68 31) 5 05 85 56 und bei Facebook.