| 10:39 Uhr

Schwerer Unfall
Nach Unfall bei Dillingen: Motorradfahrer wird wiederbelebt

Straße gesperrt: Nach einem schweren Unfall, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt worden war, blieb die L 174 bei Dillingen eine Stunde dicht.
Straße gesperrt: Nach einem schweren Unfall, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt worden war, blieb die L 174 bei Dillingen eine Stunde dicht. FOTO: Matthieu Charpentier
Dillingen. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein Biker zu schnell unterwegs. Deshalb prallte er mit seiner Maschine gegen eine Leitplanke. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Lebensgefährlich verletzt ist ein Motorradfahrer nach einem schweren Unfall ins Krankenhaus gekommen. Wie die Dillinger Polizei berichtet, war es am Sonntagabend zu dem folgenschweren Unfall gekommen. So soll der Mann kurz vor 20 Uhr auf der L 174 zwischen Beckingen und Dillingen unterwegs gewesen sein. Nach dem aktuellen Ermittlungsstand sei der Biker offensichtlich zu schnell unterwegs gewesen, als er mit seiner Maschine an der Einmündung zur Marie-Curie-Straße aus der Spur flog. Dabei wurde nach Polizeiangaben das Motorrad durch die Luft katapultiert. Das Opfer prallte gegen die Leitplanke. Notärzte mussten den Verunglückten am Unfallort reanimieren. Er kam anschließend nach Saarbrücken in die Klinik auf dem Winterberg.


Vor dem Crash soll der Motorradfahrer ein Auto überholt haben. Dessen Chauffeur sagte, er selbst sei die zulässige Maximalgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern gefahren und dabei von dem Mann auf dem Zweirad überholt worden. An der nicht weit davon entfernten Unfallstelle gelte Tempo 50.

Um wen es sich bei dem Verletzten handelt, ist noch unklar, weil er keine Papiere bei sich hatte. Sollte er der Halter der Maschine sein, stammt der Mann aus Dillingen.