Musik und Literatur auf Saarländisch

Musik und Literatur auf Saarländisch

Am Freitag gibt es wieder den traditionellen Mundart-Abend „Bei uns dehemm“ im Dillinger Lokschuppen. Mit dabei sind diesmal unter anderem Hochwaldcowboy Martin Weller und der Autor Gérard Carau.

Hochwaldcowboy Martin Weller. Foto: Sylvia Krieger. Foto: Sylvia Krieger

SR3-Moderatorin Susanne Wachs und der moselfränkische Mundartliedermacher Hans-Walter Lorang haben für Freitag, 1. April, um 20 Uhr wieder interessante Gäste in die traditionelle "Bei uns dehemm" Atmosphäre in den Dillinger Lokschuppen eingeladen.

Hochwaldcowboy Martin Weller aus Idar-Oberstein nutzt Folk-, Blues-, Latin- und Rockelemente mit selbstverfassten Texten, gewürzt mit Hunsrücker Mundart .

Die beiden moselfränkischen Mundartautoren Gérard Carau (Beckingen) und Harald Ley (Saarlouis) setzten sich seit vielen Jahren mit ihrer Poesie und ihren Prosatexten für den Erhalt ihrer Mundart ein. Im Wechsel mit Hans Walter Lorang, begleitet von "Richard Bauer unn sei Leit", werden präsentieren die beiden ihre Gedichte und Geschichten. Saarlandreporter Siggi Lambert - "Driwwa geschwätzt" heißt sein satirischer Wochenrückblick samstags auf SR3 Saarlandwelle - plaudert in "Bei uns dehemm" plaudert ein bisschen aus dem Nähkästchen.

Die Sendung wird mitgeschnitten und am 13. Mai in der Sendung "Bei uns dehemm" auf SR3 Saarlandwelle von 20.04 bis 23 Uhr ausgestrahlt. Der Eintrittspreis beträgt im Vorverkauf 13 Euro zuzüglich Gebühren und an der Abendkasse 15 Euro.

Vorverkauf: Kulturamt Stadt Dillingen , Telefon (0 68 31) 70 92 47; SR Shop im Musikhaus Knopp, Telefon (06 81) 9 88 08 80; SR Shop im Geschäft Klein Buch + Papier GmbH, Telefon (0 68 51) 9 39 40.

ticket-regional.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung