Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Müller möchte bei seinem Ex-Club punkten

Diefflen. Philipp Semmler

Fußball-Oberligist FV Diefflen ist am Samstag um 15.30 Uhr zum Derby beim SV Röchling Völklingen zu Gast. Für Spielertrainer Michael Müller ist es eine ganz besondere Partie: Vor seinem Wechsel nach Diefflen im Sommer 2013 schnürte der 27-Jährige zweieinhalb Jahre für Völklingen die Fußball-Schuhe. "Ich freue mich auf das Wiedersehen mit vielen Leuten, mit denen ich noch zusammengespielt habe - etwa Sammer Mozain oder Sebastian Buhl", verrät Müller.

Er weiß auch, dass bei Völklingen derzeit wichtige Stammspieler wie Pascal Stelletta, Holger Klein oder Arthur Schneider verletzt sind: "Von daher denke ich, dass für uns ein Dreier drin ist." Im Gegensatz zu Völklingens Übungsleiter Günther Erhardt stehen ihm bis auf den langzeitverletzen Chris Haase mit einem Kahnbeinbruch alle Akteure zur Verfügung. Zudem kann Diefflen ausgeruhter in das Spiel gehen, denn Völklingen war am Dienstag noch im Pokal beim 0:2 gegen den Regionalligisten FC Homburg im Einsatz. Röchlings Trainer Günter Erhardt war da mit der Leistung durchaus zufrieden: "Jetzt aber zählt nur der Samstag. Es ist das einzige richtige Lokalderby für uns. Daher hoffe ich, dass ähnlich viele Zuschauer kommen wie im Pokal." Da zählte Röchling 750 Besucher.