Zum Tod von Mohammed Ghodstinat : Ghodstinats Leben galt der Hilfe für Kranke weltweit

gestorben. Dies teilte der Vizechef der Initiative, Manfred Voltmer, der SZ mit. Ghodstinat, der aus dem Iran stammte und mit sechs Jahren erblindet war, hatte mehr als 800 kranken Kindern und Erwachsenen aus der ganzen Welt zu Behandlungen in Deutschland verholfen.

Ghodstinat war auch mit der Saarländischen Ehrennadel, dem Felix-Koßmann-Preis und dem SZ-Medienpreis „Saarlands Beste“ ausgezeichnet worden.