Modellbaubörse bietet Testanlage zum Ausprobieren der Einkäufe

Modellbaubörse bietet Testanlage zum Ausprobieren der Einkäufe

Dillingen. Die Eisenbahnfreunde Dillingen starten am kommenden Sonntag, 10. März, mit ihrer Frühjahrsbörse für Modelleisenbahnen und Modellautos in die Saison. In der Stadthalle Dillingen präsentieren 43 Aussteller auf Tischen, die eine Länge von etwa 250 Meter Verkaufsfläche bieten, alles rund um den Modellbau

Dillingen. Die Eisenbahnfreunde Dillingen starten am kommenden Sonntag, 10. März, mit ihrer Frühjahrsbörse für Modelleisenbahnen und Modellautos in die Saison. In der Stadthalle Dillingen präsentieren 43 Aussteller auf Tischen, die eine Länge von etwa 250 Meter Verkaufsfläche bieten, alles rund um den Modellbau. Vom Einsteiger-Modell bis zum Profi-Set finden die Freunde des Modellbaus alles, was das Herz begehrt. Die Börse ist zwischen zehn und 16 Uhr geöffnet.

Es ist die 47. Auflage der Börse der Eisenbahnfreunde. Zwei Mal im Jahr laden sie dazu ein. "Es ist eine der größten Börsen im südwestdeutschen Raum", erklärt Karl-Heinz Kiefer, der stellvertretende Vorsitzende. Neue, neuwertige und gebrauchte Modellbauteile werden angeboten, die Verkäufer lassen dabei auch gerne mit sich handeln.

Oftmals bringen aber auch Besucher ihre Fundstücke von Zuhause mit, um den Wert der Modelle zu erfahren. Die Eisenbahnfreunde selbst stehen an diesem Tag mit Rat und Tat zur Seite. "Sämtliche Spurbreiten werden vertreten sein", sagt Kiefer. Angefangen von der Spur Z bis 2M/2G, wobei das Augenmerk sich auf die HO richtet - eine Spur im Maßstab von 1:87. Die Eisenbahnfreunde haben auch eine Testanlage aufgebaut. "Dort kann alles ausprobiert werden, was zuvor gekauft wurde", sagt Kiefer.

Der Eintritt zur Börse am Sonntag in der Stadthalle kostet für Erwachsene, ab 15 Jahre, drei Euro. Unter sechs Jahre ist der Eintritt frei, Kinder bis 14 Jahre zahlen einen Euro. hth

Info: Wolfgang Lang, Telefonnummer (0 68 31) 972 550 und Karl-Heinz Kiefer, Telefonnummer (0 68 31) 791 00.

Dieter Meilchen (links) und Karl-Heinz Kiefer präsentieren eine Rarität, wie sie auch auf der Börse geboten wird. Foto: Heike Theobald.

eisenbahnfreunde-dillingen.de