Mit einer Flur-Lampe fing es an

Holz und Metall, Leder und Gips – die Materialien, in die Elke Eisenbarth Licht „verpackt“, sind vielfältig. Gerne entwickelt sie ein Leuchtenmodell auch zusammen mit dem Auftraggeber. Zu sehen sind ihre Objekte in ihrem Laden in Schiffweiler.

. Elke Eisenbarth freut sich. Denn bald ist es so weit, da wird sie ihre Kreissäge bekommen. Und mit leuchtenden Augen erzählt sie, was sie damit dann alles Tolles anstellen kann und wie das ihre Arbeit erleichtern wird. "Handwerk war bei uns in der Familie schon immer ein Thema. Mein Vater hat uns Mädchen schon früh an die Werkbank gelassen." Das zahlt sich jetzt aus.

Nach zwei abgeschlossenen Ausbildungen und 15 Jahren Arbeit in einem Speditionsunternehmen hat die 48-Jährige in diesem Jahr ihr Hobby zum Beruf gemacht. Sie macht Lichtkunst. "Entstanden ist das alles eigentlich schon vor 13 Jahren." Damals hat die gelernte Optikerin eine neue Lampe gesucht. Gefunden hat sie nichts. Da entschloss sie sich kurzerhand: "Dann baue ich mir eben selbst eine." Die Lampe für den eigenen Flur hat sie aus Gips gefertigt, kubisch mit Auslässen. Und das war erst der Anfang. Erst mit Gips, dann mit Holz, Glas, Plastik - allem, was sich verarbeiten lässt. "Ich sehe etwas, dann denke ich: Damit könntest du was anfangen." Das ist die eine Variante. Oder aber sie hat eine Idee und überlegt, wie die umzusetzen ist.

Die Überlegungen finden meist bei Spaziergängen mit Hund Chiccolino, dem kleinen rassigen Spanier, statt. Dann will sie es wissen. Es wird probiert und gewerkelt, bis es genau so ist, wie es sein soll. Den Vorteil am handwerklichen Geschick hat auch Eisenbarths Mann. Denn für die Reparaturen im Haus, da ist in der Regel sie verantwortlich. "Mir macht das halt auch Spaß." Dem Ehemann, so erzählt sie, wird dann manchmal schon angst und bange, wenn sie mit Säge und Bohrmaschinen hantiert. Seit März allerdings muss er das nicht mehr mitkriegen, wenn er nicht will. Denn seitdem hat die Kunsthandwerkerin ihr geschäftliches Domizil in ein Ladenlokal in der Schiffweiler Hauptstraße 99 verlegt. Hier steht die Tür jedem offen, der gerne mal von ungewöhnlichen Lichtobjekten inspiriert werden möchte. Deckenleuchten in Silber und Weiß ("Da habe ich das vorhandene Gestell zu Grunde gelegt und den Schirm bearbeitet"), Stehleuchten in Holz, aus besonderem Papier, Ytong, Glas. Jedes Modell ist anders. "Ich will vor allem auch zeigen, was alles machbar ist." Denn Eisenbarth weiß aus eigener Erfahrung: Lichtkunst gibt es nicht so viel. Deshalb fertigt sie auf Wunsch, macht dem potenziellen Kunden erstmals Skizze, Modell, geht mit ihm gemeinsam kaufen. Gerade hat sie sozusagen zwei Projekte in Arbeit. "Eines allein, das ist ganz selten." In Schraubzwingen auf dem Arbeitstisch im hinteren Ladenteil ist ein Stehlampenmodell festgestellt, Glasfront mit durchsichtigen und schwarzen Steinen, rundrum schwarzes Leder. Unterm Tisch wartet Robinienholz, falsche Akazie. Die puzzleähnlichen Teile nimmt sie während des SZ-Besuches immer mal wieder zur Hand, erläutert, wie daraus eine Wandlampe werden soll. Bei so viel Vielfalt: Gibt es Lieblingsobjekte? Oh ja. Da ist zum einen der Frauentorso mit Glitterbikini und Rundleuchte als "Kopf" ("eben mal was ganz anderes") und dann die Herzen, immer wieder Herzen. Die gibt es in mini und ganz groß, in Rot, in Silber. Nächstes Projekt: eine Außenleuchte, Ähnliches hat sie in Baumform bereits vorm Wohnhaus, 2,50 Meter groß.

Um ihre Arbeiten bekannter zu machen, geht sie auf Künstlertreffen, im Oktober ist Illingen dran. Zuvor gibt es noch eine Ausstellung im renovierten Forsthaus Eberstein in Wiebelskirchen und zwar ab Mittwoch, 18. September, bis Sonntag, 29. September. Geöffnet ist Mittwoch bis Freitag von 13 bis 20 Uhr und Samstag und Sonntag von 9 bis 20 Uhr. Ansonsten: Wer einen unverbindlichen Blick auf die Arbeiten, die Arbeit und natürlich auf Chiccolino werfen möchte, der kann dies dienstags, donnerstags und freitags von 15 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr in der Hauptstraße 99 in Schiffweiler bei Home Art Deko tun.

homeart-deko.de