1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Minister Bouillon will die subjektive Sicherheit in Dillingen stärken

Dillingen : Minister will Sicherheit in Dillingen weiter stärken

„Dillingen ist fest entschlossen, eine sichere und saubere Stadt zu bleiben.“ So fasste Bürgermeister Franz-Josef Berg am Montagmittag die neue Sicherheitspartnerschaft zwischen Stadt und Innenministerium zusammen.

Dazu unterzeichneten Berg und Minister Klaus Bouillon im repräsentativen Sitzungssaal des Alten Rathauses eine Absichtserklärung, „Letter of Intent“. Daraus soll durch Vernetzung und Ausbau der vorhandenen Strukturen eine weitere Stärkung der Sicherheit entstehen.

Das Konzept enthält einerseits Einsätze im Rahmen der Besonderen Aufbauorganisation, BAO, „Brennpunkt“ an Kriminalitätsschwerpunkten sowie eine Außenstelle der Diensthundestaffel im Dillinger Polizeigebäude im Alten Rathaus. Dort wird künftig auch die Wasserschutzpolizei untergebracht, derzeit ist sie im Gewerbegebiet Nord in der Dieselstraße stationiert. Dillingen bekommt zudem ein Funkstreifenkommando für die Nächte von Samstag auf Sonntag sowie sonntags zur Tageszeit. „Die kommen hierher und stehen nur für Dillingen zur Verfügung“, sagte Minister Bouillon.

Hintergrund dieser Maßnahmen ist die Polizeireform des Saarlandes, die im Oktober 2018 in Kraft trat. Dabei wurde die frühere Polizeiinspektion Dillingen zu einem Revier herabgestuft. Die Öffnungszeiten reduzierten sich auf Montag bis Freitag, jeweils 6 bis 22 Uhr. Zum Konzept einer stärkeren Sicherheitsstruktur gehört schließlich noch eine neue „City-Wache“. Die wird derzeit als Außenstelle für Mitarbeiter des kommunalen Ordnungsdienstes eingerichtet. Hierzu hat die Stadt Räume an der Ecke Gleisdreieck-Kelkelstraße gemietet. Auf zwei Etagen sind das je 90 Quadratmeter. Oben wird die Sachbearbeitung erfolgen, unten stehen Mitarbeiter bereit für Anliegen von Bürgern. Ende April sollen die Räume öffnen. Aktuell hat Dillingen ein Polizeirevier mit 20 Bediensteten.Außerdem Außenstellen der Dezernate für Rauschgiftkriminalität und Eigentumskriminalität. Dieses bestehende „Dillinger Präsenzkonzept“ wird mit der Absichtserklärung weiterentwickelt. Die zusätzliche Partnerschaft führe zu mehr Arbeitsteilung, wodurch „auch das Sicherheitsgefühl gestärkt“ werde, sagte Minister Bouillon. Sein Ziel:  „Wir werden Dillingen noch sicherer machen als bisher.“