„Maker Faire“ – Alternative Messe für Tüftler und Erfinder

„Maker Faire“ – Alternative Messe für Tüftler und Erfinder

Eine "Maker Faire" plant Albert Luxenburger aus Schwalbach erstmals im Saarland zu organisieren. Hierbei handelt es sich um eine in den USA erfundene neuartige Wissenschaftsmesse. Sie bietet experimentierfreudigen Tüftlern, Erfindern und Forschern jeglichen Alters die Möglichkeit, ihre Werke zu präsentieren und Kontakte zu knüpfen. Dabei geht es nicht um kommerzielle Interessen, sondern um einen lockeren Wissenstransfer. Laut Luxenburger soll die Veranstaltung als "Mini Maker Faire" am 19. März 2017 in der Dillinger Stadthalle zusammen mit der Saarländischen Amateurfunk-Ausstellung stattfinden. "Die ,Maker Faire' soll Menschen ansprechen, die nicht nur einem Hobby nachgehen, sondern verstärkt kreativ tätig sind", sagt Luxenburger. Ausstellungschwerpunkte sind unter anderem Elektronik, Roboter, Lebensmittel, Recycling und Musik. Die Teilnahme ist für Aussteller kostenlos.

Infos und Anmeldung per Mail: dh2vm@darc.de oder

Tel. (0 68 31) 5 95 04