Märchenhafter Unterricht

Dillingen. Viel Märchenhaftes gab es in der Odilienschule zu sehen, zu hören und zu begreifen während der Märchen-Projektwoche Ende März. Während in der einen Klasse noch gelesen oder vorgelesen wurde, gestaltete eine andere Klasse bereits intensiv ihre "Märchenstühle". Wieder andere waren damit beschäftigt, auf Fotos Märchenszenen nachzustellen

Dillingen. Viel Märchenhaftes gab es in der Odilienschule zu sehen, zu hören und zu begreifen während der Märchen-Projektwoche Ende März. Während in der einen Klasse noch gelesen oder vorgelesen wurde, gestaltete eine andere Klasse bereits intensiv ihre "Märchenstühle". Wieder andere waren damit beschäftigt, auf Fotos Märchenszenen nachzustellen. Neben Schlössern wurde auch ein Schneewittchen-Wald gezaubert. Theaterstücke wurden auf Grundlage einzelner Märchen selbst verfasst, selbst umgeschriebene Hörgeschichten wurden aufgenommen. Sogar T-Shirts wurden märchenhaft gestaltet. Am letzten Projekttag verwandelte sich die Odilienschule dann vollends ins Märchenland. Zum Märchenfest durften alle Kinder als Märchenfigur verkleidet in die Schule kommen, und auch die Eltern und Großeltern, sowie die großen Kindergartengruppen waren eingeladen. Die Aula war für die Besucher die erste Station. Hier bezauberte das "Märchen-Orchester" unter Leitung von Franz-Josef Kopp mit einstudierten Stücken. Die Tanz-AG zeigte ihr Können mit einem Tanz zu "Hänsel und Gretel". Den Höhepunkt setzte jedoch die Theater-AG unter Leitung von Christina Scherer, die das Stück "Die Prinzessin auf der Erbse" mit großem schauspielerischen Talent auf die Bühne brachte. Lohn für alle Darbietungen war ein donnernder Applaus der anwesenden Zuschauer. red