| 20:08 Uhr

Hilfsaktion
Beim Klinikbau in Simbabwe helfen

Hans Schales unterstützt die Menschen in Simbabwe.
Hans Schales unterstützt die Menschen in Simbabwe. FOTO: SZ / Marcus Kalmes
Dillingen. Der Lions Club Dillingen möchte das St. Luke’s Hospital im afrikanischen Simbabwe unterstützen. red

(red) „Löwencontainer“ hat der Lions Club Dillingen sein Projekt überschrieben, mit dem er den Neubau eines Operationssaales für das St. Luke’s Hospital in Simbabwe von Dr. Hans Schales unterstützen wird. Das hat Präsidentin Myriam Scherer angekündigt. Seit Jahren engagiert sich die Geschäftsfrau aus Pachten für die Aktion des nunmehr 80-Jährigen, der seit fast 20 Jahren Land in dem armen Land Entwicklungshilfe leistet. „Alle Materialien, die für einen chirurgischen Eingriff und die Nachbehandlung notwendig sind und nicht vor Ort beschafft werden können, sollen nach Afrika versendet werden“, sagt sie. Die Kosten für einen Container-Transport beziffert sie auf rund 10 000 Euro.


„Um Dr. Schales einen OP für Afrika zu garantieren, wollen wir Aktionen starten und Spenden sammeln.“ Nachhaltigkeit beim Bau des Operationssaales nannte Oliver Schales, der Sohn des Mediziners und Vorsitzender des Vereins Afrikaprojekt Dr. Schales, als ein Ziel.

„Nach Möglichkeit soll in Afrika so viel Material wie möglich beschafft und der Bau über lokale afrikanische Firmen abgewickelt werden“, sagte er bei einem Besuch der Löwen in der Hüttenstadt. Die Aufgabe, den OP auszustatten, liegt nach seinen Worten allein bei den Verantwortlichen in Simbabwe. „Damit sollen deren Eigenverantwortung gefördert und Abhängigkeiten vermieden werden.“ Dies erfordert nach seinen Worten Geduld und Nacharbeit. Auch die wirtschaftliche und politische Situation in dem von Unruhen gebeutelten Land müsse permanent beachtet werden. Die können das Projekt stören, behindern oder verlangsamen, befürchtet er.



Zwei Projekte hat Scherer festgezurrt, deren Erlös dem „Löwencontainer“ zugute kommen sollen: die Verkaufsaktion auf dem Dillinger Weihnachtsmarkt, von Mittwoch, 5. bis Sonntag, 9. Dezember. Auch beim Konzert mit dem Gospel-Chor Saarbrücken, so hofft sie, soll es kräftig in der Kasse für Simbabwe klingeln. Unterstützung kommt vom Partner-Lions-Club „Le Lavandou“ aus Frankreich sowie vom Dillinger Leo Club Vicus Ferri.