Laienbühne Dillingen spielt Theater mit Kalle Wirsch

Theater : Ein weihnachtliches Abenteuer unter Tage

Die Katholische Laienbühne Dillingen spielt den Klassiker „Kleiner König Kalle Wirsch“ in zwei Vorstellungen in der Stadthalle.

Die Dillinger Laienbühne begibt sich mit dem Theaterstück „Kleiner König Kalle Wirsch“ in diesem Jahr auf ein Abenteuer unter die Erde. Es ist Tradition bei der Dillinger Laienbühne, dass jedes Jahr zur Adventszeit ein Stück auf die Bühne der Dillinger Stadthalle gebracht wird. „Das ist für uns das größte Event im Jahr‟, sagt Spielleiter Bernd Maas, dem es darum geht, möglichst alle Mitglieder von jung bis alt mit im Boot zu haben. Und so kommt man dann auch auf und hinter der Bühne auf rund 30 Teilnehmer im Alter von sieben bis 85 Jahre.

Als ältestes Mitglied der Laienbühne kümmert sich Siglinde Hart seit Jahren um die Kostüme. Teilweise seien ganze Familien eingebunden. Das sei ein bisschen wie einen Sack Flöhe hüten, meint Maas. „Aber irgendwie klappt es dann doch immer.‟ Bereits seit Monaten werde geprobt und auch gebastelt und geschneidert. Denn nicht nur der Text muss sitzen, sondern auch die bunten Kostüme und das Bühnenbild, das alles in Eigenregie genäht, gesägt, bemalt und gebastelt wird. Diesmal war das eine besondere Herausforderung, denn die Probezeit wurde im Sommer durch das große Musical-Projekt „Zorro“ unterbrochen. „Deshalb sind wir ein bisschen in Verzug“, erklärt Maas bei der Probe. In diesem Jahr kommt „Kleiner König Kalle Wirsch“ auf die Bühne, nach dem Buch von Tilde Michels, der seit seiner Adaption durch die Augsburger Puppenkiste Kult ist. „Es müssen nicht immer die Gebrüder Grimm oder Hans Christian Andersen sein“, sagt Maas, der alljährlich für die Auswahl des Stückes zuständig ist. „Das müssen natürlich Stücke sein, die auch zum Ensemble passen und machbar sind‟, sagt der Spielleiter.

In dem Musical erlebt der Erdmann Kalle große und kleine Abenteuer – unterirdisch – mit den Kindern Jenny und Max. Das Trio trifft unterwegs auf alle möglichen Gestalten, wie einen blinden Fährmann und eine Fledermaus, muss Rätsel lösen und Hinweisen folgen. Begleitet wird das Abenteuer von einigen Liedern bei denen die Kinder im Publikum sicher ganz schnell mitsingen können. Etwa 90 Minuten – mit einer kleinen Pause – dauert das bunte Musical-Erlebnis für Groß und Klein. Wie die Menschen ins Erdreich gelangen konnten und ob Kalle Wirsch es schafft, Zoppo Trump zu besiegen, sehen kleine und große Zuschauer am Donnerstag, 5. Dezember, um 14.30 Uhr und am 2. Adventssonntag, 8. Dezember, um 15 Uhr in der Stadthalle.

Kartenbestellung bei Spielleiter Bernd Maas unter Tel. (01 78) 217 74 87.

Mehr von Saarbrücker Zeitung