Kunsthandwerk am Lokschuppen

Der Dillinger Kunsthandwerkermarkt präsentiert sich in diesem Jahr erstmals im und am Lokschuppen. Über 70 Aussteller zeigen dort die ganze Breite an Kunsthandwerk. Dabei sind viele vertraute Aussteller, aber auch einige neue. In der Lokschuppenhalle und auf dem Vorplatz werden am Samstag und Sonntag, 13. und 14. Mai, Kunsthandwerkerarbeiten aus vielen Bereichen gezeigt: Bildhauerei, Filzunikate, Glasarbeiten, Hüte, Kalligrafie, Keramik, kinetische Objekte, Arbeiten aus Leder, Malerei und Grafik, Werke aus Papier und Naturmaterialien, Scherenschnitte, Schmuck jeder Art, Seifen, Textilien und vieles mehr.

Bürgermeister Franz-Josef Berg eröffnet den Markt am Samstag um 13 Uhr. Er ist bis 18 Uhr geöffnet. Am Sonntag ist er von 11 bis 18. Uhr geöffnet. Lukatino führt an beiden Tagen seine Zauberkünste vor. Die Katholische Frauengemeinschaft Heilig Sakrament und das Bistro im Lokschuppen kümmern sich ums Essen. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.