| 20:24 Uhr

Kommentar zur Eissporthalle
Schwarzer Peter ist keine Therapie

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Landessport-Chef Meiser präsentiert sich als Notarzt für eine verletzte Sportstätte. Er kennt weder eine Diagnose, also die wirklichen Schäden, noch die zur Heilung nötigen Therapien, sprich Maßnahmen, nennt aber den Behandlungsplan: Soll die Untere Bauaufsicht sich mal bewegen.

Und wenn noch die Stadt Dillingen den Geldbeutel öffnet, wird der Patient ruckzuck genesen. Hier spielt der Behandelnde Schwarzer Peter. Öffentlichkeitswirksame Auftritte helfen aber nicht mehr als Handauflegen. Und: Ohne Not anderen eine Verantwortung zuzuschieben, um selbst gut dazustehen, heilt keine Wunde und ist schlicht unfair.