Kinder freuen sich über Tipis

Spielplatz der Odilienschule hat neue Attraktionen, dank Förderverein und Stadt.

Anstatt einer tollen Idee, die durch höhere Gewalt zerstört wurde, lange nachzutrauen, packten viele Helfer an der Odilienschule in Dillingen mit an, um wieder etwas Neues entstehen zu lassen. Im vergangenen Sommer ist der bei den Kindern beliebte Weidendom auf dem Schulhof der Grundschule eingegangen. Der Förderverein ließ sich kreativ Ersatz einfallen: Indianer-Tipis, die tolle Spielmöglichkeiten bieten. Etwa zum Verstecken und Klettern. Darüber hinaus bieten die stabil gebauten Tipis Schutz bei starkem Sonnenschein.

Gute Ideen alleine reichen aber nicht aus und so stößt auch ein gut funktionierender Förderverein bei solch großen Investitionen bald an seine finanziellen Grenzen. Aus versicherungstechnischen Gründen war hier zudem auch noch das handwerkliche Engagement der Eltern ausgebremst. Das Projekt drohte zu scheitern. Da der Schulhof auch außerhalb der Schulzeiten intensiv von Kindern genutzt wird, suchte der Verein das Gespräch mit Bürgermeister Franz-Josef Berg, der sich vom Projekt schnell überzeugen ließ und spontan Unterstützung zusicherte.

Den Aufbau der Spielgeräte übernahm so zum Beispiel die Stadtgärtnerei. Damit konnte der Auftrag letztendlich doch noch vergeben werden und die kleinen Abenteurer freuen sich nun über drei neue Tipis.

Mehr von Saarbrücker Zeitung