KEB Galerie zeigt in Dillingen surrealistische Kunst

Ausstellung : KEB-Galerie in Dillingen zeigt surrealistische Kunst

Der Beckinger Maler Roy Gangi stammt aus Sizilien, der Saarlouiser Maler Vladimir Nikitin aus Sibirien. Beide haben sich der surrealistischen Kunst verschrieben. Jetzt sind ihre Werke erstmals zusammen in einer Ausstellung zu sehen, und zwar in der KEB-Galerie im Oswald-von-Nell-Breuning-Haus in Dillingen, Friedrich-Ebert-Straße 14. „Wo Fantasien sich begegnen“ lautet der Titel der Ausstellung bis 31. Oktober.

Roy Gangi steht in der Tradition der Surrealisten des 20. Jahrhunderts und verarbeitet in seinen Bildern die unterschiedlichsten Mythen. Nikitin, der in Russland als Bühnenmaler und Werbegrafiker arbeitete, hat eine eigene Bildsprache zwischen naturalistischer Präzision und fantastischer Avantgarde gefunden.

Die Ausstellung ist geöffnet: Montag bis Donnerstag von acht bis 16 Uhr, Freitag von acht bis 13 Uhr. Anmeldung erbeten unter der Telefonnummer (0 68 31) 7 60 20 oder per E-Mail: info@keb-dillingen.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung