1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Kappensitzung der Pähter Dickkäpp in Pachten

Kappensitzung : Pähter Dickkäpp können feiern wie der FC Bayern

Kinderprinz Lennard I. muss ohne seine Prinzessin den Abend in der Pachtener Römerhalle bestreiten und steht doch seinen Mann.

Die Karnevalsgesellschaft der Pähter Dickkäpp weiß, wie man Faasend feiert. Und das sogar ohne Prinzenpaar. Zumindest zu Anfang der Kappensitzung in der voll besetzten Römerhalle in Pachten. Denn das aktuelle Prinzenpaar, so Sitzungspräsident Jürgen Bollbach, sollte erst auf der Kappensitzung inthronisiert werden. Und tatsächlich konnte die Narrenschar im Laufe des bunten Abends Dirk I. und Sabine II. (Dirk und Sabine Gross) als neues Prinzenpaar huldigen, inklusive Huldigungsmarsch der Garden. Grund für die Spontan-Inthronisierung war ein kurzfristiger Ausfall der vorgesehenen Tollitäten, sodass sich die Dickkäpp entschieden hatten, die Galasitzung als würdigen Rahmen der Ernennung zu wählen. Und würdig war der Rahmen, auch wenn Kinderprinz Lennard (Jänsch) I. diesen Abend ohne Prinzessin bestreiten musste, was vielleicht an seinem gruseligen Vampiroutfit lag. Aber auch alleine stand der kleine Prinz seinen Mann auf der Bühne der Römerhalle und stellte fest: „Wir können feiern wie der FC Bayern!“

Mit den verschiedenen Garde- und Showtänzen von den Minis über die Jugend-, Junioren- und Aktivgarde bis hin zu den Tanzmariechen und dem Männerballett sorgten die Pähter Dickkäpp dann auch für allerhand Wirbel auf der Bühne. Garniert wurde das Ganze mit Sketchen, Playback- und Gesangseinlagen sowie Büttenreden, mit denen die Pähter Dickkäpp zeigten, wo der karnevalistische Hammer hängt.