1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Jugendliche drehen einen Film über ihre Heimat

Jugendliche drehen einen Film über ihre Heimat

Was ist in Dillingen so los? Der Dillinger Jugendrat und die Stadtjugendpflege wollen zusammen mit der KEB und der Neubürgerberatung Jugendlichen, die neu in der Stadt sind, ihre Heimatstadt vorstellen.

Marie tourt mit ihrem Fahrrad ziellos durch Dillingen . Die 18-Jährige ist mit ihren Eltern gerade erst in die Hüttenstadt gezogen und möchte die Sommerferien nutzen, um ihre neue Heimat zu erkunden. Nach einer Weile steuert sie auf den Stadtpark zu, stellt dort ihr Rad kurz ab und schaut sich neugierig um. Dario ist auf dem Weg zur Jugendratssitzung, als er die junge Frau entdeckt und sie anspricht. Schnell überzeugt er Marie, ihn zum Jugendrat zu begleiten.

Eine Begegnung, wie sie im Drehbuch steht, das der Dillinger Jugendrat gemeinsam mit der Stadtjugendpflege, der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Kreis Saarlouis und der Neubürgerberatung der Verbraucherzentrale des Saarlandes konzipiert hat. Der Film soll einerseits jungen Leuten, die neu in Dillingen sind, aufzeigen, was in der Stadt geboten wird und wo sie aktiv werden können. Der Film soll andererseits den Fokus auf Tipps und Ideen rund um das Thema "Klimaschutz im Alltag" lenken. Die nötige fachliche Unterstützung hierfür holte sich der Jugendrat von Petra Stein. Sie leitet die Neubürgerberatung in Dillingen . Ein kostenloses Angebot, das helfen soll, sich am neuen Wohnort zu Recht zu finden und den neuen Alltag klimafreundlicher zu gestalten.

Für die Mitglieder des Jugendrates ist es eine tolle Sache, einen eigenen Imagefilm zu drehen. Die Jugendlichen werden von Jochen Thieser, Referent der KEB, angeleitet und schlüpfen dabei in die Rolle von Regisseuren, Kameraleuten und Schauspielern und lernen so ganz praxisnah wie ein professioneller Film entsteht. Die Dreharbeiten haben gerade begonnen, man darf gespannt sein, was Dillinger Jugendliche jungen Neubürgern präsentieren. Im Herbst soll der Film fertig sein.