Jetzt schlägt's Elf

Lebach. Nachdem der Vorstand nach zehn Jahren einige Änderungen beschlossen hatte, wurde erstmals die Live Band "Saturn Sound Duo" engagiert. Mit Musik und Humor trugen sie zu einer Hurrastimmung in der ausverkauften Mehrzweckhalle bei. Außerdem heizten die Moderatoren Susanne Maurer-Gläser und Markus König, das Publikum auf

Lebach. Nachdem der Vorstand nach zehn Jahren einige Änderungen beschlossen hatte, wurde erstmals die Live Band "Saturn Sound Duo" engagiert. Mit Musik und Humor trugen sie zu einer Hurrastimmung in der ausverkauften Mehrzweckhalle bei.

Außerdem heizten die Moderatoren Susanne Maurer-Gläser und Markus König, das Publikum auf. Die Prinzenpaare, Christina I und Stefan II vom CVL und das Prinzenpaar, Isabell I und Jan I von der KG Blau Weiß Steinbach wurden mit ihrem Hofstaat begrüßt.

Während der sechsstündigen Veranstaltung standen zirka 140 Akteure auf der Bühne sowie viele freiwillige Helfer. Nach dem Einzug des Prinzenpaares mit der Maxigarde des TV Aschbach sorgten Harry und Tobias Moser für einen gelungenen Auftakt in den Abend.

Bambinis beim Schlumpftanz

Ganz aufgeregt waren die Bambinis des TV Aschbach, die zum ersten Mal mit ihrem Schlümpfetanz auf der großen Bühne auftraten. Neben dem Kabarettisten Christoph Scheid sorgten Peter Leinenbach als Tobischer Johann und die Hildegard von der Schlawerie alias User aus Dörsdorf für eine rekordmäßige Beanspruchung der Lachmuskulatur. Aber auch die Büttenredner aus den eigenen Reihen sorgten mit ihren ideenreichen Auftritten für beste Stimmung. Angelika König und Christine Klein überzeugten mit ihrem Vortrag als ein etwas anderes Prinzenpaar.

Als Ehepaar auf dem Sportplatz zoften sich Annette und Stefan. Louisa Büchel und Anna Schirra waren mal wieder im Blättche auf Männersuche. Was eine Frau auf Reisen erlebt, erfuhr man von Nicole Peters. Natürlich durften auch die "Drei hohle Nüss", Carmen Paulus, Christel Schwirz und Annette Kremp nicht fehlen.

Neben einem tollen Bühnenbild trugen viele Tanzgruppen, die Schwarzlichtshow der Gruppe "Mir Acht" und der Elferrat dazu bei. In weißen Gewändern präsentierten die Desperat Houswife´s ihren Eiszeittanz und die Dutt Dänzer entführten in die 80er Jahre, die Bubacher Frauen nahmen das Publikum mit. Beeindruckend waren auch der Gardetanz der Maxigarde und der Showtanz der No Names durch die Länder der Welt.

Wie in jedem Jahr erntete das Funkenmariechen Paula Fries ganz viel Applaus für ihren gekonnten Tanz. Und auch die Showtanzgruppe "Filous" sorgte mit ihrem irischen Tanz für tobende Stimmung im Publikum. Im Anschluss wurde noch bei Musik bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen getanzt und gefeiert. red