1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Jenisch: Buch lässt alte Sprache von der Saar aufleben

Jenisch: Buch lässt alte Sprache von der Saar aufleben

Es gibt nur noch wenige Menschen im Saarland, die des Jenischen mächtig sind. Dabei handelt es sich um eine alte Händlersprache. Nun ist erstmals ein Wörterbuch über diese Sprache erschienen. Am Sonntag wird es in Dörsdorf vorgestellt.

Der Verein für Heimatgeschichte Thalexweiler lädt zur Buchvorstellung ein: Das "Jenisch-Wörterbuch - Sondersprachen im Saarland (Büschfeld-Überlosheim, Dörsdorf, Lautzkirchen)" wird am Sonntag, 25. August, um 16 Uhr im Gasthaus auf der Starz in Dörsdorf vorgestellt. Das Wörterbuch hat die Sprachwissenschaftlerin Professor Maria Besse zusammen mit ihrem aus Dörsdorf gebürtigen Mann verfasst. Es wird an diesem Tag zum Sonderpreis von 15 Euro verkauft.

Im ganzen Saarland gibt es noch heute Relikte der alten Händlersprachen der Jenischen, die diese benutzten, um von anderen nicht verstanden zu werden. Sie stellen ein wertvolles, mündlich überliefertes Kulturgut unserer Region dar, dessen Herkunft sich teilweise bis ins Spätmittelalter, zurückverfolgen lässt.

Vor fünf Jahren wurde die Sprachwissenschaftlerin Besse in Dörsdorf darauf aufmerksam gemacht, dass diese alte Händlersprache zu verschwinden droht, da sie nur noch von wenigen, über 80-jährigen Einwohnern gesprochen wird. So entstand der Gedanke, dieses wertvolle, bisher nur mündlich tradierte Sprachgut zu erfragen und in einem Wörterbuch für die Nachwelt festzuhalten. Die ältere Generation erlernte diese Sprache zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Korbflechtern, Besenbindern, Scherenschleifern und Wanderhändlern, die damals noch im Ort lebten.

Heute sind zahlreiche jenische Wörter in die Ortsdialekte übergegangen. Noch heute brät man die Kartoffeln im "Fonkert", in der Glut des Schwenkerfeuers, so dass "Schogge", schwarze Kartoffeln, entstehen. Jeder kennt den Ausdruck "noowes Loowi im Kiss", das heißt, kein Geld im Geldbeutel. Und in der Gastwirtschaft kann man noch immer "zwei Schäimertsche und einen Gefinkelten" bestellen; also zwei Gläser Bier und einen Schnaps.

Zum Thema:

Auf einen Blick Jenische Ausdrücke aus dem Wörterbuch: De Fissel schäffd schabbisch = der junge Mann ist unsympathisch. Isch hann Blattling geminkeld = Ich habe Salat gegessen. Der Knéff, de ruußd mäd Bachkadzen = der Junge wirft mit Steinen. Der had Muppesjer = Er hat Läuse. Dòò sinn die Schwämmesjer módde gang = Sie gingen Fische fangen. De Pimm = Die Steinschleuder. red