Improvisation heißt das Zauberwort

Improvisation heißt das Zauberwort

Theaterpädagoge Jona Bastian Peters lädt zum Improvisationstheater „Hospitalstraße“ ein. Wer kennt sie nicht, die Schillerstraße, in der sich Cordula Stratmann, gefolgt von Jürgen Vogel und diversen Schauspielerkollegen mit viel Witz und Spontaneität von einer absurden Situation in die nächste manövriert haben.

Im spontanen Dialog können sich nun auch in St. Wendel Jugendliche ab 16 Jahren und junge Erwachsene im Bildungs- und Kulturzentrum Impuls der Stiftung Hospital unter dem Motto Hospitalstraße in Theaterimprovisation ausprobieren.

Impuls hat dafür den Theaterpädagogen Jona Bastian Peters gewonnen. Dieser bietet den Theaterworkshop an zehn Terminen ,jeweils donnerstags ab 18 Uhr vom 29. August bis 14. November im Impuls-Forum, Alter Woog 8, in St. Wendel an. Improvisation heißt das Zauberwort, denn auch in diesem Workshop ist alles live und völlig ungeplant. Der Theaterpädagoge vermittelt dabei die Grundzüge des Improvisationstheaters. Aus spontanen Impulsen entstehen durch Assoziation und Spielfreude komplexe Szenen und Figuren; eine Welt mit ganz eigenen Regeln.

Jona Bastian Peters hat Theaterpädagogik an der Theater-Akademie Stuttgart studiert. Seit 2008 arbeitet er als freier Theaterpädagoge. Die Teilnahmegebühr beträgt 35 Euro.

Anmeldungen unter Tel. (0 68 51) 89 08-4 86, Geschäftszeiten montags und mittwochs jeweils von 9 bis 12 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung