IHK regional behandelt in Dillingen Lob und Tadel

IHK regional : Mit Wertschätzung und Feedback zu mehr Erfolg

IHK Regional in der Stadthalle Dillingen

Immer wieder wird beklagt, dass Führungskräfte in deutschen Unternehmen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu wenig loben. Manch einer interpretiert dies auch als mangelnde Wertschätzung. Doch sollten Chefs wirklich täglich Lob verteilen, um die Arbeitszufriedenheit und damit die Leistungsbereitschaft zu steigern? Oder gilt nicht vielmehr – um es schwäbisch auszudrücken – „Nicht g’schimpft, ist g’lobt genug“? Sicherlich würden dem Thema „Lob und Tadel“ und allen Unternehmensakteuren eine differenzierte Betrachtung und mehr Gelassenheit gut tun.

Wie Lob und Tadel im Unternehmen wirken, und wieviel Lob ein Mitarbeiter verträgt, steht im Mittelpunkt der nächsten Veranstaltung von IHK Regional im Landkreis. Am Mittwoch, 18. Oktober, beginnt der Abend um 19 Uhr, in den Gesellschaftsräumen der Stadthalle Dillingen.

Referent Volker Schwarz ist Inhaber der Firma TDT – Team&DialogTraining in Schwalbach. Er ist seit über 20 Jahren im Saarland, in Deutschland und Europa als Trainer tätig und wird aus seiner Praxiserfahrung über die Grundsätze und Schwierigkeiten rund um das Thema Lob und Tadel im Unternehmen berichten. Nach dem Vortrag lädt die IHK zu einem Imbiss und Umtrunk ein. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung bis zum 16. Oktober wird aber gebeten.

Anmeldung bei Carsten Meier, IHK-Geschäftsführer Standortpolitik, Telefon (06 81) 95 20-4 00, E-Mail: carsten.meier@saarland.ihk.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung