| 20:13 Uhr

Mundart
„Bei uns dehemm“ lockt mit Mundart in den Lokschuppen

Erwin Scherer tritt beim Mundart-
Abend auf.
Erwin Scherer tritt beim Mundart- Abend auf. FOTO: Pasquale D'Angiolillo
Dillingen. Musik und Klamauk in Dialekt stehen auf dem Programm. red

SR 3-Moderatorin Susanne Wachs und der moselfränkische Mundartliedermacher Hans-Walter Lorang laden für Freitag, 9. November, um 20 Uhr wieder mit ihren Gästen zum beliebten Abend „Bei uns dehemm“ im Dillinger Lokschuppen. Mundart live – Rheinfränkisch und Moselfränkisch – ist eine Veranstaltungsreihe, die von der Stadt Dillingen und SR3 Saarlandwelle regelmäßig durchgeführt wird.


Mit dabei sind diesmal die Mizzies; sie singen weltbekannte Hits aus Pop, Swing, Blues und Reggae „uff Saarlännisch“, mit Themen, die mitten aus dem Leben gegriffen sind. Von Schummersch Sepp bis zum Glück, ein Mädchen zu sein, vom kleinen Piccolo bis zur großen Liebe zum Saarland und vom Liebesfrust bis zur Leibeslust.

Der Scherer Erwin ist Experte für das Unsinnliche. Kein Problem, das er nicht löst – oder das es ohne ihn nicht geben würde. Hauptamtlicher Hosentaschenphilosoph, ehrenamtlicher Vorsitzender der SchEP, der Scherer Erwin Partei. Der weitaus politischste unter den Vereinsmeiern ist ebenfalls illustrer Gast in der Runde.



Die beiden Mundartautorinnen Ute Zimmermann (Schifferstadt) und Ursula Kerber (Roden) setzen sich seit vielen Jahren mit ihrer Poesie und ihren Prosatexten für den Erhalt ihrer Mundart ein. Ihre Texte sind mal kritisch, mal humorvoll, aber immer eine Punktlandung. Im Wechsel mit Hans Walter Lorang, begleitet von Richard Bauer am Keyboard, werden die beiden ihre Gedichte und (Kurz-)Geschichten präsentieren.

Saarlandreporter Siggi Lambert, bekannt aus der SR3-Sendung „Driwwa geschwätzt“, einem satirischen Wochenrückblick in Platt, plaudert im Lokschuppen ein bisschen aus dem Nähkästchen.

Die Sendung wird mitgeschnitten und am 7. Dezember auf SR3 Saarlandwelle von 20.04 Uhr bis 22 Uhr ausgestrahlt.

Der Eintrittspreis beträgt im Vorverkauf 13 Euro plus Gebühren und an der Abendkasse 15 Euro. Vorverkauf im Kulturamt Dillingen, Tel. (0  68  31) 70  92  47 und über Ticket Regional-Vorverkaufsstellen.