1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Fußball-Oberliga: FV Diefflen gewinnt Auswärtsspiel in Speyer

Fußball-Oberliga : FV Diefflen gewinnt wildes Spiel in Speyer

Da war ganz schön was los! Fußball-Oberligist FV Diefflen lag am Sonntag im Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten FC Speyer zunächst mit 0:1 zurück. Nach einer zwischenzeitlichen 3:1-Führung kassierte das Team von Trainer Thomas Hofer vor 180 Zuschauern dann den 3:3-Ausgleich, ehe es dank einer Energieleistung von Fabian Poß am Ende doch mit 4:3 als Sieger hervorging.

„Wir haben heute nicht gut Fußball gespielt, aber nach dem 0:1-Rückstand unheimlich toll gekämpft“, freute sich Hofer nach dem Abpfiff.

Den Hausherren gehörte die erste halbe Stunde der Partie. In der 27. Minute brachte Daniel Schattner die Gastgeber nach einer Flanke von der linken Seite in Führung. „Danach haben wir aber endlich angefangen, uns zu wehren und die Zweikämpfe anzunehmen“, analysierte Hofer.

Und dies wurde prompt belohnt. Neun Minuten später glich Diefflen aus – wenn auch mit Glück. Speyers Torwart Robin Schneider konnte einen Freistoß von Fabian Poß nicht festhalten, der Richtung Boden springende Ball fiel auf die Hacke von Diefflens aufgerücktem Abwehrspieler Fabio Götzinger und ging von dort zum 1:1-Pausenstand ins Netz.

In der 59. Minute fiel ein abgefälschter Schuss von Poß vor die Füße von Chris Haase, der zum 2:1 für den FV einschob. Seinem dritten Saisontreffer ließ Haase nur sechs Minuten später seinen vierten folgen. Nach einem Fehlpass von Speyer in den Lauf von Poß legte dieser quer für Haase, der keine Mühe hatte, das 3:1 für Diefflen zu erzielen.

Die Entscheidung war dies aber noch nicht: Mit einem Schuss ins Eck nach einem zunächst abgewehrten Eckball verkürzte Max Lichti für Speyer in der 69. Minute auf 2:3. Zehn Minuten danach landete ein Diagonalball im Lauf von Julien Jubin, der zum 3:3 traf. „Das wäre eigentlich auch ein gerechtes Ergebnis gewesen“, fand Hofer.

Doch Diefflen hatte ja noch den an diesem Tag bärenstarken Poß: Der wurde in der 83. Minute im Mittelfeld angespielt. Der 27-jährige Co-Spielertrainer setzte zu einem Sololauf an, bei dem er drei Gegenspieler stehen ließ. An der Strafraumkante zog Poß ab – und der Ball zappelte zum 4:3-Siegtreffer für Diefflen im Netz.

Für den FV steht nun an diesem Dienstag um 19 Uhr der erste Auftritt im Saarlandpokal an. In der vierten Runde ist der Oberligist bei Kreisligist SG Obermosel (Spielort: Oberleuken) zu Gast. In der Liga steht für die Hofer-Elf an diesem Samstag um 15.30 Uhr das Derby beim Tabellenführer FC Hertha Wiesbach an.