| 20:36 Uhr

Fun-Triathlon dient einem guten Zweck

Zusammen mit Bürgermeister Franz-Josef Berg (Zweiter von links) informierten die Veranstalter über die Premiere des Fun-Triathlons. Foto: Carolin Merkel
Zusammen mit Bürgermeister Franz-Josef Berg (Zweiter von links) informierten die Veranstalter über die Premiere des Fun-Triathlons. Foto: Carolin Merkel FOTO: Carolin Merkel
Dillingen. Mehrere Veranstalter organisieren in Dillingen eine Sportveranstaltung der besonderen Art. Carolin Merkel

Dieser Samstag, erklärte Dillingens Bürgermeister Franz-Josef Berg, wird für die Stadt Dillingen etwas ganz Besonderes sein. Neben dem Stadtfest auf dem Odilienplatz und dem Sommerfest der Inklusion, das erstmals am und im Lokschuppen stattfindet, erwartet die Besucher der Hüttenstadt am Samstag, 10. Juni, eine Sportveranstaltung der ganz besonderen Art.


Mit dem ersten Dillinger Jedermann Fun-Triathlon wollen die Veranstalter, die Lions Hilfe Dillingen/Saar gemeinsam mit dem Leo Club Ferri sowie der Ortsgruppe des DLRG und dem Schützenverein Tell Dillingen-Pachten allen sportbegeisterten Menschen ein neues, interessantes Angebot machen. Dabei, das betonte Andreas Jung von der Lions Hilfe bei der Präsentation, soll ganz klar der Spaß im Vordergrund stehen.

"Wir wollen dabei natürlich keine Konkurrenz zum Firmenlauf sein, aber mit dem Engagement der Lions wollen wir die Stadt nach gelungenem Neujahrsempfang und toller Charity-Gala noch weiter nach vorne bringen", sagte Jean-Michel Postorino, Präsident der Lions Dillingen. Das Motto sei ganz klar: "Sportlicher Spaß für einen guten Zweck", betonte er.



Für die Teilnahmegebühr von 15 Euro gibt es ein sattes Programm an sportlicher Betätigung, angefangen von 100 oder 200 Meter Schwimmen im Dillinger Freibad über die rund 4,6 Kilometer Laufen rund um den Ökosee bis hin zum Schießen (Luftgewehr) oder Dartpfeile werfen (bis 16 Jahre) können sich die Teilnehmer ab zwölf Jahren im Einzel, aber auch in der Gruppe messen. Im Startgeld enthalten ist, wie Andreas Jung betonte, auch ein hochwertiges Event-T-Shirt, das an die Premiere erinnern soll. "Es geht nicht um Medaillen, sondern um den guten Zweck", sagte er. Gut können sich die Veranstalter auch vorstellen, dass einige Teilnehmer verkleidet an dem Fun-Triathlon teilnehmen. Auch hier, betont Jung, wäre man gerne bereit, weitere Prämien auszuloben. Ganz klar betonte er, dass diese Idee nicht ohne die beiden Sportvereine, die DLRG und den Schützenverein zu realisieren gewesen sei.

Der Start findet am Samstagmorgen ab 9 Uhr im Freibad statt, das Finish ist auf dem Gelände des Schützenvereins, die Laufstrecke gut ausgeschildert. Auf dem Gelände der Schützen in Pachten soll in diesem Jahr zur Premiere auch die Siegerehrung stattfinden. "Wer weiß, vielleicht können wir uns über sehr viele Teilnehmer freuen und schon im kommenden Jahr die Siegerehrung im Rahmen des Stadtfests auf der großen Bühne veranstalten", sagte Franz-Josef Berg, der das Engagement der vier Vereine für den guten Zweck sehr schätzt. Die Starteinnahmen sowie die Sponsorengelder werden durch die Lions Hilfe an soziale Projekte gestiftet.