Fotoclub 78 zeigt seine Werke in Dillingen im Museum Pachten

Ausstellung : Besondere Augenblicke eingefangen

Der Fotoclub 78 Saar zeigt bis Oktober seine besten Werke im Museum Pachten.

Oma lässt es sich gut gehen. Mit einem Cognac und einer Zigarre, die Haare um Lockenwickler gedreht. Das Porträt aus der Ausstellung des Fotoclub 78 Saar gehört zu den besten des Clubs, deshalb hat es auch Einzug gefunden in die Schau unter dem Titel „Best of“. Sie zeigt Werke von zehn Fotografen.

Als „einen Ausschnitt unseres Schaffens“ bezeichnete Ludwig Loch, Leiter des Fotoclubs, bei der Vernissage die kreative Zusammenstellung. Dazu gehören faszinierende Tierbilder, eine verblüffende Skyline aus Büroklammern und einfallsreiche Porträts. Eine Schwarz-Weiß-Aufnahme Alexander Messers zeigt die Silhouette eines Rauchers im Gegenlicht. Wie mit einem weißen Stift gezeichnet wirken die Umrisse. Einen Rallyewagen im Flug hat Kai Grausam eingefangen. Dabei scheint das Fahrzeug über der Fahrbahn zu schweben.

Eine ganz wichtige Fähigkeit der Fotografen sei es, „den richtigen Moment zu erwischen“, betonte Gertrud Schmidt in ihrer Laudatio. Sie ist Vorsitzende des Fördervereins Museum Pachten. In dessen Räumen hatte der Fotoclub eine neue Bleibe gefunden, dort finden auch seine Ausstellungen statt.

„Ich fotografiere, seit ich 16 bin“, schilderte Waldimir Reimann. Er hat beispielsweise ein Model im Morgennebel am See abgebildet. „Vorab sucht man die Location, und dann muss man aufs Wetter hoffen.“ Für so ein Bild kommen nur Frühjahr oder Herbst in Frage, wegen des Nebels. „Will man dann auch noch das passende Sonnenlicht, hat man zehn bis 15 Minuten.“

Den Moment abpassen musste auch Eva Flasche: „Der Tiger war im Zoo in Leipzig hinter einer Glasscheibe.“ Die Raubkatze wirkt auf ihrem großformatigen Bild, als schwimme sie nur wenige Meter entfernt auf den Betrachter zu. Vögel in Flugformation hatte sie an mehreren Samstagen in Remich an der Saar fotografiert. Aber „man fährt nicht einfach hin und macht so ein Hammerbild“, sagte Flasche. Das habe viel mit Glück zu tun. „Am liebsten habe ich, wenn sich etwas bewegt“, gestand Ludwig Loch. Mit Porträts und Menschen habe er angefangen, vor etwa 40 Jahren. Nun ist er digital unterwegs und fängt Motive ein, die die Betrachter fesseln.

Die Fotoausstellung „Best of“ des Fotoclub 78 Saar ist bis 20. Oktober zu sehen, an Sonn- und Feiertagen von 15 bis 18 Uhr im Museum Pachten. Der Eintritt ist frei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung