1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Feuerwehren zeigen sich fit für den Ernstfall

Feuerwehren zeigen sich fit für den Ernstfall

Bisten. Die Freiwillige Feuerwehr Überherrn hat am Gemeindebauhof in Bisten den Ernstfall geübt. Ausgangslage dieser Jahreshauptübung bildete ein Brand einer Lagerhalle, der durch Schweißarbeiten an einer Baumaschine verursacht worden war. Durch das Feuer, so die Übungslage, war drei Mitarbeitern der Fluchtweg abgeschnitten worden

Bisten. Die Freiwillige Feuerwehr Überherrn hat am Gemeindebauhof in Bisten den Ernstfall geübt. Ausgangslage dieser Jahreshauptübung bildete ein Brand einer Lagerhalle, der durch Schweißarbeiten an einer Baumaschine verursacht worden war. Durch das Feuer, so die Übungslage, war drei Mitarbeitern der Fluchtweg abgeschnitten worden. Durch Reparaturarbeiten an der Wasserleitung war das Hydrantennetz ausgefallen.Beim Eintreffen der ersten Einsatzfahrzeuge der Löschbezirke Überherrn und Bisten drang bereits dichter Rauch aus der Lagerhalle des Gemeindebauhofes, sodass sich ein erster Rettungstrupp nur unter schwerem Atemschutz ins Innere des Gebäudes vorkämpfen konnte. Draußen liefen parallel dazu bereits die Löscharbeiten an. Koordiniert wurde der Einsatz aus dem Einsatzleitwagen, der sofort nach dem Eintreffen Verstärkungskräfte aus Berus und Felsberg angefordert hatte. Der Löschbezirk Bisten schickte zur Unterstützung der Überherrner Kollegen einen weiteren Rettungstrupp ins Halleninnere, während die restlichen Kräfte des Löschfahrzeuges acht die Wasserversorgung von der Bist her in Angriff nahmen. Die nachrückenden Kräfte aus Berus wurden sofort in die Rettungs- und Löschmaßnahmen eingebunden. Diese Kräfte bekamen zudem den Auftrag, die Kühlung der Stahldachkonstruktion sicher zu stellen.

Nachdem die Einsatzkräfte des Löschbezirks Felsberg eingetroffen waren, machten sie sich in aller Eile daran, Behandlungsplätze für die Verletzten herzustellen, wo das DRK die weitere Versorgung und Betreuung übernahmen. Nicht in die Jahreshauptübung eingebunden waren die Kräfte des Löschbezirkes Altforweiler, die aber aufmerksame Beobachter waren. Sie standen in Bereitschaft und gewährleisteten während der Übung den Brandschutz innerhalb der Gemeinde.