| 20:46 Uhr

Feiern im Zeichen des Heiligen Paolino

Dillingen. Gottesdienst und Prozession sind Ausdruck einer Partnerschaft von Dillingen und Sutera auf Sizilien. red

Zwischen der sizilianischen Stadt Sutera und der Stadt Dillingen besteht offiziell zwar seit 2002 eine Städtepartnerschaft. Eine enge, freundschaftliche Beziehung zwischen den beiden Kommunen wird jedoch bereits seit Jahrzehnten gepflegt. Ein Symbol dieser Verbundenheit ist das Geschenk einer lebensgroßen Statue des San Paolino, dem Schutzpatron der sizilianischen Gemeinde, die eine Delegation aus Sutera am 30. April 1992 der Dillinger Kirchengemeinde überreichte. Seither wird auch in der Hüttenstadt jeweils am ersten Wochenende im Mai ein Fest zu Ehren des Schutzheiligen gefeiert.

Zum 26. Mal jährt sich in diesem Jahr das Fest des San Paolino. Die San-Paolino-Prozession beginnt am Sonntag, 7. Mai, um 15 Uhr vor der Kirche St. Maximin in Pachten. Die Prozession mit der lebensgroßen Statue des Heiligen Paolino führt von der Pachtener Pfarrkirche zum Dillinger Saardom, wo gegen 16 Uhr ein deutsch-italienischer Gottesdienst gefeiert wird.

Nach dem Gottesdienst findet neben dem Saardom das San-Paolino-Fest mit musikalischem Programm statt. Bereits am Samstag um 18 Uhr beginnen die Feierlichkeiten, organisiert vom Comitato San Paolino, mit einem Gottesdienst in der Kirche St. Maximin in Pachten, musikalisch gestaltet vom Kinderchor St. Maximin. Anschließend ist ein gemütliches Beisammensein im Pfarrheim, mit Rückblick auf das Jubiläumsjahr 2016, geplant. Die Bürgerinnen und Bürger sind an beiden Tagen herzlich eingeladen.