Faire Laden Dillingen hat nun wieder geöffnet

Wieder auf : Fairer Laden Dillingen hat nun wieder geöffnet

Nach Renovierung und Umgestaltung ist der Faire Laden in Dillingen seit Ende April wieder geöffnet, teilt der Betreiber, die Volkshochschule Dillingen, nun mit.

Seit 2009 gibt es das Ausbildungsprojekt im „Fairen Laden“ in der Stummstraße.

Nachdem das „Fair-Handelszentrum Südwest“ als bisheriger Projektpartner seine Geschäftstätigkeit Ende 2018 eingestellt hatte, war der Laden zunächst geschlossen und wurde renoviert (die SZ berichtete). Als neuer Kooperationspartner konnte die GEPA (Gesellschaft zur Förderung der Partnerschaft mit der Dritten Welt) gewonnen werden.

Angeboten werden im „Fairen Laden“ ausschließlich fair gehandelte Produkte wie Lebensmittel, Textilien, Haushaltswaren und Kunsthandwerk. Fairer Handel garantiert den Erzeugern angemessene Preise, gerechte Arbeitsbedingungen und eine langfristige Abnahme. Im „Fairen Laden“ wird durch den Einzelhandelsbetrieb und den Verkauf der Waren gleichzeitig die Berufsausbildung von jungen Menschen realisiert. Diese Auszubildenden sind Teilnehmer einer außerbetrieblichen Ausbildungsmaßnahme, die die VHS Dillingen im Auftrag der Agentur für Arbeit durchführt. Seit einiger Zeit wurde die Ausbildungsmaßnahme um die Möglichkeit der Umschulung erweitert.

Mit dem Verkauf fair gehandelter Produkte erlernen die Auszubildenden den Einzelhandelsberuf in einer angenehmen und realistischen Verkaufssituation. Neben dem Grundsatz des Fairen Handels steht vor allem die Berufsausbildung und somit der Beitrag zur dauerhaften Integration der Teilnehmer in Beruf und Beschäftigung bei der Realisierung des Projektes im Vordergrund.

Öffnungszeiten des Fairen Ladens: Montag bis Donnerstag, 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr, Freitag von 8 bis 13 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung