1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Fachkräftemangel begegnen: Hilfe für Mittelstand

Fachkräftemangel begegnen: Hilfe für Mittelstand

Die demographische Entwicklung wird zukünftig den Fachkräftemangel der klein- und mittelständischen Unternehmen, insbesondere im Saarland, verschärfen. Arbeitgeber müssen sich daher neue Akquisewege erschließen.

In diesem Kontext kommt Bewerbern, die eigentlich nicht genau zum gewünschten Profil passen, eine große Bedeutung zu. Die Betriebe benötigen hierbei eine tragfähige Begleitung.

Darum geht es am Donnerstag, 13. März, von 17 bis zirka 19 Uhr im Gesellschaftsraum der Stadthalle Dillingen: "Jobstarter - ein regionales Bündnis für Ausbildung" wird vorgestellt. Dazu laden VAUS, die Verbundausbildung Untere Saar, und Wfus, der Wirtschaftsförderungsverband Untere Saar ein. Mit dem Jobstarter-Projekt initiieren die Partner mit dem Landkreis und der Agentur für Arbeit ein gleichnamiges Unterstützungsnetzwerk, um durch konkrete und kostenlose Dienstleistungen kleine und mittlere Unternehmen im Landkreis Saarlouis in allen Fragen der Berufsausbildung zu unterstützen.

Eine enge Kooperation und Einbindung des Projektes in das Regionale Bündnis für Ausbildung und den allgemeinbildenden Schulen soll einen wirksamen Beitrag leisten, die Fachkräftesicherung nachhaltig zu verbessern und die Unternehmen im Bereich der Ausbildungsvorbereitung und Ausbildung zu unterstützen.

Anmeldung bis 6. März, Telefon (0 68 31) 76 82 60.

Zum Thema:

Auf einen BlickProgramm: Begrüßung durch Franz-Josef Berg, Bürgermeister von Dillingen"Der drohende Fachkräftemangel aus Sicht der Landesregierung", Jürgen Barke, Wirtschaftsstaatssekretär"Die Bedeutung der Fachkräftesicherung für die KMU im Landkreis Saarlouis", Landrat Patrik Lauer"Die sechste Förderrunde des Jobstarter-Programms", Stephan Dietrich, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Jobstarter im Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB)"Regionales Bündnis für Ausbildung: Strategien, Möglichkeiten und Mehrwert in der Region", Petra Bühler, Geschäftsführerin VAUS, Projektleiterin Regionales Bündnis für AusbildungUnterzeichnung des Kooperationsvertrages durch die Bündnispartner im Regionalen Bündnis für Ausbildung. red