| 20:27 Uhr

Jugendfußball
Elversberg ist wieder nicht zu schlagen

Gastgeber Pachten (in Schwarz-Grün) schlug sich wacker und wurde am Ende sogar Dritter. Gegen den spätteren Turniersieger Elversberg gab es allerdings eine 0:3-Niederlage. Hier erzielt der Elversberger Jonas Seidel (9) das 0:2.
Gastgeber Pachten (in Schwarz-Grün) schlug sich wacker und wurde am Ende sogar Dritter. Gegen den spätteren Turniersieger Elversberg gab es allerdings eine 0:3-Niederlage. Hier erzielt der Elversberger Jonas Seidel (9) das 0:2. FOTO: Ruppenthal
Pachten/Hilbringen. Vorjahressieger verteidigt seinen Titel beim E-Jugend-Cup in Pachten souverän. Unschöne Szenen am Rande eines Spiels. Von David Benedyczuk

Vier Spiele, vier Siege – alle mit drei Toren Unterschied: Der Nachwuchs der SV Elversberg war beim diesjährigen E-Jugend-Cup des Saarländischen Fußballverbandes das Maß der Dinge und krönte sich am Sonntag auf der Anlage der SSV Pachten wieder souverän zum Saarlandmeister in dieser Altersstufe.


Im Endspiel bezwang die SVE vor rund 200 Zuschauern die SF Köllerbach mit 3:0 und feierte danach ausgelassen den Titelgewinn: „Saarlandmeister, hey, hey“, schallt es um 14.01 Uhr über den Kunstrasen, auf dem der Nachwuchs des Regionalligisten das Finale gegen Köllerbach von Beginn an überlegen gestaltete. Nach einem Abseitstor von Qallaku Sahit und einigen Chancen war es Emirhan Erdogan, der mit einem herrlichen Fernschuss, der von der Lattenunterkante in Wembley-Manier ins Tor prallte, zum 1:0 traf. Danach rettete Erdogan mit einer starken Abwehraktion im eigenen Strafraum die Führung, ehe Kapitän Batuhan Erdogan das vorentscheidende 2:0 fü die SVE nachlegte. Sahit war nach starkem Solo der Schlusspunkt vorbehalten. „Ich dachte im ersten Moment, er geht drüber, und war froh, als der Ball drin war. Wir haben als Team richtig gut zusammengespielt und viele schöne Tore geschossen“, sagte der Schütze zum 1:0.

„Die Mannschaft hat sich den Erfolg verdient“, lobte SVE-Trainer Burak Maden. In der Vorrunde wurde nach 3:0-Siegen über die JSG Schlossberg und Gastgeber Pachten der Nachwuchs von Röchling Völklingen mit 4:1 besiegt. Köllerbach buchte nach einem 1:0 über den FSV Hilbringen mit zwei 2:2-Unentschieden gegen den FC Uchtelfangen und die DJK St. Ingbert das Finalticket.

Im letzten Vorrundenspiel kam es laut Besucherangaben zu einem Vorfall, bei dem ein St. Ingberter Spieler scheinbar einen Köllerbacher Spieler attackierte und daraufhin unsanft von einem SF-Verantwortlichen vom Feld befördert wurde. „Nach einer strittigen Schiedsrichterentscheidung kam es wohl zu unschönen Szenen“, bestätigte Kreisjugendleiter Udo Marmitt.

Dafür war der Auftritt der Gastgeber umso erfreulicher: Die E-Jugend der SSV Pachten zog nach dem 1:1 zum Start gegen Völklingen (Tor: Finn Hefner) durch einen 2:1-Erfolg über die JSG Schlossberg ins Spiel um Platz drei ein, wo auch Uchtelfangen mit 2:1 besiegt wurde. „Ich finde, wir haben gegen schwere Gegner gute Leistungen gezeigt. Die Unterstützung der Zuschauer hat uns geholfen“, freute sich SSV-Akteur Marvin Reiter, der gegen Schlossberg wie auch gegen den FCU zum 1:0 getroffen hatte. Das zweite Tor steuerte jeweils Chan Dietrich bei. Der E-Jugend Cup fand erneut zugunsten der Stefan-Morsch-Stiftung gegen Krebs statt. Bei  der Siegerehrung wurde ein vorläufiger Spendenbetrag von 1890 Euro vermeldet.