Elm um eine Nasenspitze vorn

Elm. Christel Albert strahlt. Die Ortsvorsteherin von Elm hätte auf Hülzweiler gewettet. Dass ihr Ort jetzt gewonnen hat, findet sie "richtig schön". Immerhin ist mit dem jeweiligen Platz 1 in einer Gemeinde bei der SZ-Aktion "Unser Ort hat viele Gesichter" ja auch ein Geldpreis verbunden: 300 Euro

Elm. Christel Albert strahlt. Die Ortsvorsteherin von Elm hätte auf Hülzweiler gewettet. Dass ihr Ort jetzt gewonnen hat, findet sie "richtig schön". Immerhin ist mit dem jeweiligen Platz 1 in einer Gemeinde bei der SZ-Aktion "Unser Ort hat viele Gesichter" ja auch ein Geldpreis verbunden: 300 Euro.

Die Ortsvorsteherin will der Entscheidung des Ortsrates - "wir besprechen das aber erst, wenn die SZ den Sieger veröffentlicht hat, so was spricht sich schnell rum, und dann ist ja die Spannung weg" - nicht vorgreifen, aber sie hat einen Wunsch. "Ich möchte, dass das Geld für das Mühlenfest verwendet wird", sagt sie. Das Fest erlebt am 7., 8. und 9. Juni, Freitag bis Sonntag, seine Premiere und zeigt für Albert jetzt in der Vorbereitung wie die tolle Beteiligung beim Ortsfoto, dass die Elmer sich für die Gemeinschaft einsetzen.

Nicht gegen Hülzweiler, Schwalbach oder die inoffiziellen Ortsteile, versteht sich. Aber trotzdem sind die Ortsvorsteherin und ihr Stellvertreter Dirk Kaufmann stolz auf Elm. Die Urkunde mit dem Jubelfoto erhält natürlich einen Ehrenplatz in Alberts Büro im Elmer Bürgerhaus.

Preisübergabe in Elm: Dirk Kaufmann (links) und Christel Albert freuen sich über Urkunde und 300 Euro, die Mike Biehl (Zweiter von links) und Mathias Winters von der SZ übergeben. Fotos: Seeber
Preisübergabe in Elm: Dirk Kaufmann (links) und Christel Albert freuen sich über Urkunde und 300 Euro, die Mike Biehl (Zweiter von links) und Mathias Winters von der SZ übergeben. Fotos: Seeber

Üblicherweise haben es die bevölkerungsreichsten Ortsteile am schwersten, eine große Beteiligung zu erreichen. Mit 233 Leuten auf dem Bild kann sich Schwalbach aber sehen lassen. Die Fotos von Elm und Hülzweiler wurden mehrfach ausgezählt, weil es knapp war. Dann hatte Elm mit 8,25 zu 7,51 Prozent der Einwohner auf dem Bild eine Nasenspitze vor Hülzweiler. > Foto und Text aus Schwalbach auf Seite C 5. pum