1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Eine Reise ins Mittelalter auf dem Siersburger Adventsmarkt

Eine Reise ins Mittelalter auf dem Siersburger Adventsmarkt

Itzbach. Die Gemeinde Rehlingen-Siersburg und der Heimat- und Verkehrsverein Siersburg laden für Sonntag, 11. Dezember, elf bis 20 Uhr, auf den Kirchplatz von St. Martin in Itzbach zum Siersburger Adventsmarkt ein. In mittelalterlicher Atmosphäre präsentieren Künstler und Handwerker ihr Können und Geschick

Itzbach. Die Gemeinde Rehlingen-Siersburg und der Heimat- und Verkehrsverein Siersburg laden für Sonntag, 11. Dezember, elf bis 20 Uhr, auf den Kirchplatz von St. Martin in Itzbach zum Siersburger Adventsmarkt ein. In mittelalterlicher Atmosphäre präsentieren Künstler und Handwerker ihr Können und Geschick. Die Gäste werden verwöhnt mit leisen Klängen adventlicher Musik, Düften von frischgebackenen Zimtwaffeln und Gebäck, würzigen Aromen von Tee und Glühwein.Gemeinsam mit der Freien Ritterschaft zu Siersburg und der Freien kurpfälzischen Ritterschaft marschiert der Fanfarenzug Oberesch um elf Uhr über den Markt, um das Spektakel gebührend zu eröffnen. Festliche Klänge ertönen um 11.30 Uhr vor dem Itzbacher Wirtshaus. Die Musikfreude Siersburg stimmen die Besucher mit vorweihnachtlichen Melodien aus Barock und Renaissance auf den Markt ein.

Das bunte Markttreiben um Zelte und Stände wird begleitet von mittelalterlicher Musik der Gruppe Saytenvaeg. Instrumente aus längst vergangenen Tagen, wie Dudelsack, Dulcimer und Laute tauchen den Markt in eine besondere Atmosphäre. Um 17 Uhr findet in der Pfarrkirche St. Martin ein vorweihnachtliches Konzert statt. Es singt der Madrigalchor Dillingen unter der Leitung von Stephan Langenfeld. Die Naturpädagogen von MALTIZ fahren mit dem Eselkarren über den Markt. Auf dem Karren können kleine Füße gerne mal ausruhen und sich zum Spielmann Andreas Stittmann gesellen. Leise aber festliche Töne erklingen von den Flöten der Ohrwürmchen. Neben dem vielseitigen musikalischen Programm warten Gaukler, Zauberer und Narren nur darauf, den Besucher in ihren Bann zu ziehen.

Doktor Marrax, ein Zauberer der alten Schule, zeigt Groß und Klein um 15 Uhr und um 16 Uhr vor dem Itzbacher Wirtshaus ein fantastisches Programm aus Zauberei, Taschenspiel und unglaublichen Täuschungen für Aug und Ohr. "Der Narrenkai" ist überall auf dem Markt unterwegs und führt Gaukelei und Narretei zu verschiedenen Zeiten an den unterschiedlichsten Orten vor. Zur Dämmerung zieht "der Narrenkai" alle Register seines Könnens und zeigt um 18.30 Uhr wie Licht und Feuer ein einmaliges Zusammenspiel mit Witz und Schalk ergeben, bevor er das Zepter an die Freie kurpfälzische Ritterschaft abgibt, die den Markt mit einem grandiosen Feuerspektakel abschließt. red