| 20:18 Uhr

Fußball-Oberliga
Ein Rehlinger schockt den FV Diefflen

Diefflen . Fußball-Oberligist FV Diefflen verliert in Kaiserslautern mit 1:5. Valdrin Mustafa trifft gleich drei Mal. Von Philipp Semmler

Der FV Diefflen hat seinen sechsten Sieg in Folge in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar trotz einer Führung klar verpasst. Am Samstag zog der FV vor 170 Zuschauern beim 1. FC Kaiserslautern II mit 1:5 (1:1) klar den Kürzeren. Bei einem Sieg hätte das Team einen neuen Vereinsrekord aufgestellt: Es wäre die längste Siegesserie des FV in der Oberliga gewesen.


Dass es soweit nicht kam, dafür sorgte ausgerechnet ein Saarländer in Diensten des FCK. Valdrin Mustafa, der bei der Jugendspielgemeinschaft Rehlingen-Siersburg mit dem Fußball begann, entschied die Partie mit drei Treffern quasi im Alleingang zugunsten der Pfälzer. „Unsere Niederlage war verdient, sie ist aber deutlich zu hoch ausgefallen“, stöhnte FV-Trainer Thomas Hofer. „Wir haben keinesfalls so schlecht gespielt, wie es das Ergebnis vermuten lässt.“

In der zwölften Minute ging Diefflen sogar in Führung: Jan Issa verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:0 für die Gäste. Fabian Poß war zuvor von FCK-Torwart Benjamin Reitz gelegt worden. Eine Viertelstunde später glich die Reserve des Zweitligisten aber aus. David Tomic ließ zwei Gegenspieler stehen und schlenzte den Ball zum 1:1 ins Netz. Danach vergab Diefflen bis zur Pause gute Gelegenheiten zur neuerlichen Führung. Niclas Judith schoss aus kurzer Distanz Torwart Reitz an, Issa ballerte aus zwei Metern am Tor vorbei.

Die mangelnde Chancenverwertung bestrafte Mustafa nach dem Seitenwechsel. Da brachte der 20-Jährige Lautern zunächst in der 54. Minute nach einer Flanke von Christian Kühlwetter in Führung. Sechs Minuten später bediente Kühlwetter erneut Mustafa – und der vollstreckte zum vorentscheidenden 3:1 für die Gastgeber. Danach hatte Issa noch Pech bei einem Pfostenschuss, ehe der FCK durch Tomic (75. Minute) und Mustafa (89.) den Sack endgültig zumachte.

Durch die Niederlage fiel Diefflen vom siebten auf den achten Tabellenplatz zurück. Neuer Siebter ist RW Koblenz. Gegen die punktgleichen Koblenzer spielt Diefflen an diesem Samstag um 15.30 Uhr vor heimischem Publikum.