1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Ein Pflichtstück für ein Kriminaltheater

Ein Pflichtstück für ein Kriminaltheater

Lebach. Es ist unglaublich, dass es so etwas gibt: ein Theaterstück, das seit sage und schreibe 60 Jahren ununterbrochen gespielt wird. "Die Mausefalle" (The Mousetrap) wurde 1952 uraufgeführt und war von Beginn an unglaublich erfolgreich. Es ist das am längsten aufgeführte Theaterstück der Welt und wird noch heute Abend für Abend (zurzeit im St

Lebach. Es ist unglaublich, dass es so etwas gibt: ein Theaterstück, das seit sage und schreibe 60 Jahren ununterbrochen gespielt wird. "Die Mausefalle" (The Mousetrap) wurde 1952 uraufgeführt und war von Beginn an unglaublich erfolgreich. Es ist das am längsten aufgeführte Theaterstück der Welt und wird noch heute Abend für Abend (zurzeit im St. Martin' Theatre) in London auf die Bühne gebracht.

Eines der berühmtesten Stücke der britischen Erfolgsautorin Agatha Christie und quasi ein "Pflichtstück" für ein Kriminaltheater ist sicherlich "Die Mausefalle". In London wird eine Frau ermordet. Der Täter ist flüchtig, die Polizei hat die Fahndung aufgenommen. An diesem Tag eröffnen Mollie und Giles Ralston ihre kleine Pension "Monkswell Manor". Sie erwarten ihre ersten vier Gäste, die bei starkem Schneefall nach und nach eintreffen. Die Spur des Londoner Frauenmörders führt direkt hierher. Das Gästehaus ist eine "Mausefalle", in der nicht nur weitere Mordopfer, sondern auch der Mörder selbst durch den dichten Schnee gefangen sind. Er versetzt die Gäste in Angst und Schrecken - und dazu erklingt die Melodie eines Kinderliedes. Der Täter ist unter ihnen und der dichte Schnee macht ein Entkommen unmöglich. Jeder ist verdächtig, aber: wer ist das nächste Opfer, wer ist der Mörder? Es ereignet sich Überraschendes. Beim Berliner Kriminaltheater liegt die Regie des Stückes in den bewährten Händen von Wolfgang Rumpf, für die Ausstattung ist Manfred Bitterlich verantwortlich. Für die Gesamtproduktion ist Wolfgang Seppelt zuständig. red/ab

Kartenvorverkauf: Levobank Lebach und Eppelborn, Euronics XXL, Shiva Music, Wochenspiegel und im Internet.

www.ticket-regional.de