Ein Fest für Ohr und Gaumen

Bereits zum fünften Mal stieg in der Hüttenstadt das Kulturstadtfest. Von Donnerstag bis Samstag wurde bei abwechslungsreicher Musik und breit gefächerter Kulinarik gefeiert.

Als am Samstagabend die Fußballhymne "Ein Hoch auf uns" aus den Lautsprechern auf dem Dillinger Odilienplatz dröhnt, werden Erinnerungen an die Fußball-Weltmeisterschaft im vergangenen Sommer wach. Lautstark singen die Gäste den Hit von Andreas Bourani mit.

Am Samstagabend steht aber nicht der bekannte Sänger, sondern die beliebte saarländische Coverband The Beavers auf der Bühne beim Dillinger Kulturstadtfest. Und sie singen, fünf Minuten vor Anpfiff des Fußball-Länderspiels gegen Gibraltar, vor großer Kulisse. Die Stimmung ist riesig, die Band sorgt mit ihren Hits für beste Laune in der Innenstadt.

Seit dem Jahr 2011 lädt die Stadt auf den Odilienplatz ein, das Konzept ging auch im fünften Jahr auf. Die Tische vor der Bühne sind an allen drei Tagen gut gefüllt, ein Blick in die Gläser zeigt, die Dillinger wissen, wie man feiert. Denn neben dem dreitägigen Bühnenprogramm auf den beiden Bühnen des Odilienplatzes, das bunt gemischt für jeden Musikgeschmack das Passende parat hatte, ist auch das kulinarische Angebot bei den zahlreichen Standbetreibern wie gewohnt riesig.

Neben dem seit Jahrzehnten beliebten kühlen Bier wählen vor allem die Damen Aperol oder Hugo. Auch Rostwurst und Schwenker bekommen mächtige Konkurrenz, sorgen gemeinsam mit anderen Leckereien dafür, dass es den Besuchern richtig gut geht. Und die sind am Samstagabend auch gegen halb 10 nicht müde, feiern bei milden Temperaturen und blauem Himmel ausgelassen das Finale des Kulturstadtfestes 2015.