Ehre für Dillinger Löwen

Jean Michel Postorino, Vorstandsmitglied im Lions Club Dillingen , ist bei der Multidistriktversammlung der Lions Clubs International in Saarbrücken einstimmig zum 3. Vize-Governor gewählt worden. Der Distrikt 111 Mitte-Süd ist mit seinen 113 Clubs und 4100 Mitgliedern der zweitgrößte Lions-Distrikt in Deutschland.

Mit dem neuen Lions-Jahr, das am 1. Juli beginnt, gehört Postorino zum Führungsteam von Distrikt-Governor Lutz Schwalbach aus Trier. "Es war eine große Überraschung, dass das Ergebnis so übereinstimmend ausgefallen ist", freut sich der Architekt aus der Hüttenstadt. "Schließlich komme ich aus einem sehr jungen Club." Auch Albert Klein, Präsident der Dillinger Lions, ist stolz auf diese Personalentscheidung. Seit der Gründung der Dillinger Löwen vor vier Jahren engagiert sich Jean Michel Postorino im Vorstand und hob unter anderem die Partnerschaft zwischen den Lions aus der Hüttenstadt und denen aus dem südfranzösischen Le Lavandou aus der Taufe. Seit knapp einem Jahr setzt er sich als Ansprechpartner der Lions und Leo Clubs ein - sowohl im Distrikt als auch in der Zone. "Ich sehe meine Aufgabe darin, die Ziele der Lions gemäß dem Leitbild, ‘we serve - wir dienen' umzusetzen."

Daneben hilft er mit, das 100-jährige Jubiläum von Lions und Leos vorzubereiten, das 2017 steigt. Vier Themen sollen den Geburtstag prägen, der das ganze Jahr gefeiert wird: Schutz der Umwelt, der Kampf gegen Hunger und Blindheit sowie Unterstützung der Jugend.