| 20:17 Uhr

Kurs
EDV-Kurse an der VHS Dillingen

Dillingen. Die Volkshochschule  Dillingen unterstützt die IT-Bildungsinitiative der Landes- und Bundesregierung, indem sie in den Ferien IT-Kurse für Schüler anbietet: Der „Programmierkurs für Kids“ wurde für Schüler eingerichtet, die noch keine systematischen Kenntnisse in der Programmierung erworben haben. Der Kurs ist Programmiersprachen-übergreifend konzipiert, das heißt er ist nicht auf das Erlernen einer bestimmten Programmiersprache ausgerichtet. Die im Kurs erarbeiteten Programme werden am PC eingegeben und getestet. Jeder Schüler sollte einen USB-Stick mitbringen, um die gemeinsam erstellten Programme mit nach Hause nehmen zu können. Der Kurs läuft vom 3. bis 6. April von 9 bis 12 Uhr und kostet 130 Euro. Im „Hardwarekurs für Kids“ lernen die Schüler, wie ein Computer mit seinen Einzelteilen (Modulen) funktioniert und wie man einen PC in seine wichtigsten Komponenten zerlegen und wieder zusammenbauen kann. Dabei lernen die Schüler die Funktionsweise der einzelnen Teile (Mainboard, Prozessor, Festplatte, RAM, Grafik) kennen und verstehen. Anschließend werden Betriebssystem und Anwendersoftware wie Office-Pakete, Browser, Bildbearbeitung usw. installiert und auf Funktion getestet. Der Kurs läuft vom 26. bis 29. März von 9 bis 12 Uhr und kostet 120 Euro.

Die Volkshochschule  Dillingen unterstützt die IT-Bildungsinitiative der Landes- und Bundesregierung, indem sie in den Ferien IT-Kurse für Schüler anbietet: Der „Programmierkurs für Kids“ wurde für Schüler eingerichtet, die noch keine systematischen Kenntnisse in der Programmierung erworben haben. Der Kurs ist Programmiersprachen-übergreifend konzipiert, das heißt er ist nicht auf das Erlernen einer bestimmten Programmiersprache ausgerichtet. Die im Kurs erarbeiteten Programme werden am PC eingegeben und getestet. Jeder Schüler sollte einen USB-Stick mitbringen, um die gemeinsam erstellten Programme mit nach Hause nehmen zu können. Der Kurs läuft vom 3. bis 6. April von 9 bis 12 Uhr und kostet 130 Euro.
Im „Hardwarekurs für Kids“ lernen die Schüler, wie ein Computer mit seinen Einzelteilen (Modulen) funktioniert und wie man einen PC in seine wichtigsten Komponenten zerlegen und wieder zusammenbauen kann. Dabei lernen die Schüler die Funktionsweise der einzelnen Teile (Mainboard, Prozessor, Festplatte, RAM, Grafik) kennen und verstehen. Anschließend werden Betriebssystem und Anwendersoftware wie Office-Pakete, Browser, Bildbearbeitung usw. installiert und auf Funktion getestet. Der Kurs läuft vom 26. bis 29. März von 9 bis 12 Uhr und kostet 120 Euro.


Info:  Tel. (0 68 31) 70 70 09.