1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

DLRG Wadgassen dominiert Titelkämpfe

DLRG Wadgassen dominiert Titelkämpfe

Bei den Bezirksmeisterschaften holt die Ortsgruppe 17 von 24 Titeln. Thorsten Laurent schwimmt Rekord.

Rund 100 Rettungsschwimmer aus den DLRG-Ortsclubs des Kreises Saarlouis gingen kürzlich bei den Bezirksmeisterschaften im Dillinger Hallenbad an den Start. "Das Wort Wettkampf hört sich nach unerbittlichem Konkurrenzdenken an - und in vielen Sportarten ist das auch so. In der DLRG aber ist es anders. Hier sind die Meisterschaften eher Wettkämpfe unter Freunden", sagt Philipp Jung vom Vorstand des DLRG-Bezirks. " Nichtsdestotrotz macht es Spaß, sich miteinander zu messen und sich von dem ein oder anderen noch ein paar Kniffe abzuschauen."

Die Altersspanne der Teilnehmer erstreckte sich von der Altersklasse 10 bis zur Altersklasse 75. Mit am Start war auch der ehemalige Weltmeister im Rettungsschwimmen, Thorsten Laurent aus der Ortsgruppe Wadgassen, die mit 46 Startern knapp die Hälfte der Teilnehmer stellte. Er erzielte in der AK 40 bei der Disziplin "100 Meter Retten mit Flossen" einen neuen deutschen Rekord auf und zeigte damit, dass er nichts verlernt hat. Dementsprechend war seine Darbietung für die anderen Teilnehmer sehr lehrreich.

An Disziplinen war über verschiedenste Distanzen alles vertreten, was mit Rettungsschwimmen zu tun hat. Es galt Hindernisse zu untertauchen, Puppen mit oder ohne Flossen zu schleppen und bei der Disziplin "Lifesaver" mit Hilfe eines Gurtretters die Puppe so schnell wie möglich ins Ziel zu bringen. Erfolgreichste Gruppe war wie zu erwarteten die DLRG Wadgassen mit 17 Gold-, neun Silber- und drei Bronzemedaillen. Es folgten Lebach (3/4/3) vor Dillingen (3/0/1) und Siersburg (1/3/4). Die DLRG Gresaubach erkämpfte sich einmal Bronze. Alle Erstplatzierten haben sich für die Landesmeisterschaft am 20. Mai in Völklingen qualifiziert.