1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

DLRG Landesverband Saar e.V. unter neuer Führung

Neunkirchen/Kreis Saarlouis : DLRG Saar: Dagmar Heib zur neuen Präsidentin gewählt

Gerd Bauer gab sein Amt als Präsident der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) im Saarland ab. Seine Nachfolgerin wurde die stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Dagmar Heib, aus Dillingen.

Beim Landesverbandstag der DLRG Saar, der kürzlich in der Gebläsehalle in Neunkirchen stattfand, ist eine neue Präsidentin gewählt worden.

Innenminister Klaus Bouillon und Neunkirchens Oberbürgermeister Jörg Aumann fanden zuvor dankende und anerkennende Worte für  Gerd Bauer, der nach 32 Jahren für das Amt des Präsidenten nicht mehr zur Wahl stand. Er wurde zum Ehrenpräsidenten gewählt.

Dagmar Heib aus Dillingen, Juristin und Mitglied des Saar-Landtags, wurde in der Folge als neue Präsidentin gewählt. Die 58-Jährige ist Mitglied der DLRG Ortsgruppe Merzig und war in den vergangenen acht Jahren Vorsitzende des Ehrengerichts des DLRG Landesverbandes Saar.

Die DLRG habe gerade auch in der Pandemie gezeigt, dass sie eine gemeinnützige Hilfsorganisation sei, hieß es. „Die Hauptaufgaben der DLRG sind und bleiben die Ausbildung der Schwimmer, der Schwimmlehrer und Schwimmlehrerinnen, der Rettungsschwimmer und natürlich die Wasserrettung. Die derzeitige Sommeraktion der Schwimmkurse für Kinder hilft enorm die in der Pandemie entstandenen Lücken zu verkleinern, aber wir müssen diesen Ehrgeiz mitnehmen in die kommenden Monate. Wir können es uns nicht erlauben, ganze Jahrgänge von Schwimmer zu verlieren“, so Heib. Vizepräsidenten sind Marc Groß (OG Urexweiler und St. Johann), Sophie Holderbaum (OG Gresaubach), Philip Krämer (OG Brebach-Fechingen) und Oliver Neis (OG St. Wendel). Ihnen zur Seite stehen die Schatzmeisterin Sanja Gummel und Justiziarin Alexandra Michels.

Weitere Vorstandsmitglieder sind die Ressortleiter Hans-Peter Binkle (Ausbildung), Tobias Wagner (Einsatz), Stefan Linsler (Medizin), Kathrin Angnes (Verbandskommunikation) und Reiner Frey (Rettungssport). Diese werden unterstützt durch die stellvertretenden Ressortleiter Sizzo Stroh für die Schatzmeisterei, Victoria Drost, Klaus-Peter Scherer und Silvia Felten im Bereich der Ausbildung; Andreas Johann und Philipp Scherer für den Einsatzbereich; Robin Engert und Karsten Theiß im Bereich Medizin sowie Michael Foetz und Roman Sander für den Bereich des Rettungssports.

Auch die Leistung verdienter Mitglieder wurde am Landesverbandstag gewürdigt. Neben den Verdienstzeichen der DLRG in Gold für Andreas Johann und Axel Haßdenteufel wurde Hans-Heinrich (Heiner) Klein von der OG Gresaubach mit der höchsten Auszeichnung der DLRG, dem Verdienstzeichen Gold mit Brillant geehrt (siehe Artikel oben). Dieses Verdienstzeichen gibt es für besonders verdiente Mitglieder.

Eine andere Ehrung erhielten Jerome Schöneberger und Kaja Lauer. Die beiden retteten vergangenen Sommer ein kleines Kind am Bostalsee vor dem Tod durch Ertrinken. Sie wurden daher für eine Rettung aus Lebensgefahr geehrt.