Stadtrat verabschiedet Förderprogramm So soll Dillingen (noch) grüner werden

Dillingen · Viel Industrie und vergleichsweise wenig Fläche: Die Stadt Dillingen gilt als die am stärksten versiegelte Stadt im Saarland. Mit einem neuen Förderprogramm soll sich das nun ändern.

 Der Dillinger Stadtrat hat in seiner vergangenen Sitzung einstimmig das städtische Förderprojekt „Dillingen wird (noch) grüner“ beschlossen. Mit diesem soll das Beschaffen von Bäumen und Sträuchern für den Garten oder Vorgarten der Dillinger Bürgerinnen und Bürger bezuschusst werden. Zur Richtlinie für die Antragsteller gehört auch die Pflege der Bäume.

Der Dillinger Stadtrat hat in seiner vergangenen Sitzung einstimmig das städtische Förderprojekt „Dillingen wird (noch) grüner“ beschlossen. Mit diesem soll das Beschaffen von Bäumen und Sträuchern für den Garten oder Vorgarten der Dillinger Bürgerinnen und Bürger bezuschusst werden. Zur Richtlinie für die Antragsteller gehört auch die Pflege der Bäume.

Foto: dpa-tmn/Christin Klose

Nach dem Erfolg der Stadt Saarlouis mit ihren Hausbäumen startet die Stadt Dillingen nun ein ähnliches Programm. Der Dillinger Stadtrat hat in seiner vergangenen Sitzung einstimmig das städtische Förderprojekt „Dillingen wird (noch) grüner“ beschlossen. Mit diesem soll das Beschaffen von Bäumen und Sträuchern für den Garten oder Vorgarten der Dillinger Bürgerinnen und Bürger bezuschusst werden. „Ziel ist es, den klimatischen Veränderungen entgegenzuwirken. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass die Hüttenstadt im Grünen dadurch optisch aufgewertet wird“, erklärte Bürgermeister Franz-Josef Berg.