1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Dillingen lässt es wieder krachen

Dillingen lässt es wieder krachen

Der VfB Dillingen hat sich am Samstag in der Fußball-Saarlandliga mit 5:2 gegen die SV Elversberg II durchgesetzt und bleibt damit weiter an der Tabellenspitze dran. Als Dritter hat die Mannschaft weiter nur drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Auersmacher.

Der VfB Dillingen ist in seinem Offensiv-Drang derzeit einfach nicht zu stoppen. Am Samstag gelangen der Mannschaft von Trainer Oliver Dillinger zum dritten Mal in der noch jungen Saison fünf Treffer in einem Spiel. Die Schwarz-Weißen gewannen vor 200 Zuschauern an der Dillinger Papiermühle gegen Oberliga-Absteiger SV Elversberg mit 5:2 (3:2). Mit insgesamt 21 erzielten Toren hat der VfB damit die derzeit erfolgreichste Offensive der Liga vor dem FV Eppelborn (20 Treffer).

Abwehr als Erfolgs-Garant

Den Schlüssel für den Sieg gegen Elversberg II sah VfB-Co-Trainer Ignazio Coniglio aber überraschenderweise nicht im Offensiv-Spiel, sondern in der im zweiten Durchgang verbesserten Defensiv-Leistung seines Teams. "Nach der Pause haben wir im Spiel nach hinten die Disziplin an den Tag gelegt, die man gegen einen spielerisch starken Gegner wie die SVE braucht. Da haben wir keine Elversberger Chance zugelassen. Deshalb haben wir am Ende verdient gewonnen."

In der ersten Hälfte hatten die Gäste den VfB nämlich ein ums andere Mal in Verlegenheit gebracht. Und das, obwohl die Partie optimal für Dillingen begonnen hatte: In der dritten Minute konnte Elversbergs Schlussmann Merlin Schäfer einen Freistoß von Hassan Srour nur nach vorne abklatschen. Cheikh Cissé war zur Stelle und schoss zur 1:0-Führung für den VfB ein.

Danach drehte aber Oberliga-Absteiger Elversberg richtig auf. In der zwölften Minute kamen die Gäste durch ein kurioses Eigentor zum Ausgleich. VfB-Verteidiger Robin Theobald wollte zu Torwart Rick Hess zurückspielen, verschätzte sich aber völlig und schob den Ball am eigenen Schlussmann vorbei ins leere Tor. 20 Minuten danach gingen die nun besseren Gäste aus Elversberg durch Tim Klein sogar mit 2:1 in Führung.

Dillingen zeigte sich aber nicht geschockt - und drehte die Partie durch seine enorme Qualität in der Offensive noch vor der Pause: In der 39. Minute erzielte Florian Irsch nach einer Einzelleistung mit einem 20-Meter-Schuss das 2:2. Für Irsch war es der siebte Saisontreffer, womit er jetzt die Torschützenliste der Liga vor Lukas Biehl vom VfL Primstal (sechs Treffer) anführt. Nur drei Minuten später gelang Juri Dil mit seinem fünften Saisontreffer das 3:2 für die Gastgeber. Er setzte sich im Laufduell gegen seinen Gegenspieler durch und schoss unhaltbar ein.

Ausgerechnet der erst zu Saisonbeginn aus der Elversberger A-Jugend nach Dillingen gekommene Joshua Rupp sorgte dann in der 65. Minute für die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber: Dem 19-Jährigen gelang nach Vorarbeit von Matthias Krauß der Treffer zum 4:2. Elf Minuten vor Schluss traf der 33-jährige Routinier Christian Hub nach einer Kopfball-Ablage von Irsch noch zum 5:2-Endstand.

In der Tabelle zog der VfB durch den Erfolg mit nun elf Punkten am TuS Herrensohr (1:4-Niederlage in Eppelborn) vorbei auf Rang drei. Tabellenführer ist weiterhin der SV Auersmacher (14 Punkte) vor dem FV Eppelborn (13).