Dillingen feiert sein Hallenbad

Dillingen. Zwei Jahre lang hatte die Stadt Dillingen geplant und gebaut, dabei musste der Eröffnungstermin immer wieder nach hinten verschoben werden. Aber das lange Warten hat sich nun gelohnt. Am Wochenende feierte sie die Eröffnung des Hallenbades und lud die Bevölkerung ein, kostenlos das neue Badevergnügen zu testen

Dillingen. Zwei Jahre lang hatte die Stadt Dillingen geplant und gebaut, dabei musste der Eröffnungstermin immer wieder nach hinten verschoben werden. Aber das lange Warten hat sich nun gelohnt. Am Wochenende feierte sie die Eröffnung des Hallenbades und lud die Bevölkerung ein, kostenlos das neue Badevergnügen zu testen. Viele nutzten die Gelegenheit, viele kamen auch einfach nur so vorbei, um einen kurzen Blick in das renovierte Schwimmbad zu werfen. Von "gut" über "toll" bis hin zu "das ist euch gut gelungen", zeigten sich die Menschen zufrieden mit dem neuen Bauwerk. Am vergangenen Samstag testeten zwischen 250 bis 300 Gäste das Nichtschwimmer- und Schwimmerbecken, die Kinderrutsche und den Springturm, bei dem der höchste Punkt fünf Meter über der Wasseroberfläche liegt. Hell, modern und benutzerfreundlich präsentiert sich die Schwimmhalle, ein kleines Highlight dabei ist das bunte Lichtspiel im Nichtschwimmerbecken. Dort tummelten sich vor allem die kleinen Badenixen, die Spiel und Spaß ganz besonders genossen. Die Rundumsanierung des Dillinger Hallenbades war alles andere als ein Luxus. Der 1970 eröffnete Bau war in die Jahre gekommen und bedurfte dringend einer zeitgemäßen Sanierung. 2008 erfolgte eine Komplettentkernung, das Gebäude wurde um drei Meter erweitert und eine neue Gastronomie mit Zugang zum Bad ist geschaffen worden. Der Bau verzögerte sich, weil sich nach der Freilegung der Stahlkonstruktion zeigte, dass der Stahl stärker beschädigt war, als angenommen. Nun steht den Badegästen ein modernes Sportbad zur Verfügung, das barrierefrei zugänglich ist. Bis einschließlich Sonntag, 26. September, können die Gäste das Hallenbad noch kostenlos testen. "Nach langer Bauzeit haben wir nun ein tolles, völlig neues Bad, das sicher Jung und Alt begeistern wird", meinte Bürgermeister Franz-Josef Berg.

Auf einen Blick Das neue Hallenbad bietet bis Sonntag, 26. September, folgende Öffnungszeiten: Montag von 15 bis 18 Uhr, Dienstag von 6.30 bis 7.45 Uhr und von 13 bis 21 Uhr, Mittwoch von 6.30 bis 7.45 Uhr und von 13 bis 18 Uhr, Donnerstag von 6.30 bis 7.45 Uhr und von 9.30 bis 21 Uhr, Freitag von 6.30 bis 7.45 Uhr und von 13 bis 21 Uhr, Samstag von zehn bis 16 Uhr, dabei werden DRLR, die Splash-Diver, der Tauchclub Vorführungen anbieten, eine Modenschau nach der offiziellen Schwimmzeit rundet das Programm ab. Am Sonntag darf dann wieder von zehn bis 16 Uhr geplanscht werden. hth