1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Dillingen feiert mit französischem Flair

Kultur-Stadt-Fest : Dillingen feiert mit französischem Flair

Das siebte Dillinger Kultur-Stadt-Fest beginnt am Donnerstag. Bis Samstagabend gibt es dann viel Musik und Unterhaltung in der Stadt.

In diesem Jahr startet das Kultur-Stadt-Fest in Dillingen, das in die siebte Auflage geht, am Donnerstag, 8. Juni, mit viel französischem Flair. Mit einer französischen Eröffnung wird dabei in diesem Jahr ein ganz besonderer Akzent zum 50-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft mit Creutzwald gesetzt.

"Wir wollen in diesem Jahr nicht nur den Großen der Popgeschichte wie Queen, Phil Collins oder Paul McCartney in Tribute Bands auf die Bühne bringen, sondern auch unsere deutsch-französische Städtepartnerschaft gebührend feiern", erklärte Dillingens Bürgermeister Franz-Josef Berg im Rahmen einer Pressekonferenz.

Offiziell eröffnet wird das Fest am Donnerstag, 8. Juni, um 18.30 Uhr von Bürgermeister Berg und seinem französischen Kollegen Jean-Luc Wozniak. Bereits um 18 Uhr beginnt das Musikprogramm mit dem Trio Noel Walterthum. Der Liedermacher, Chansonsänger, Musiker und Schriftsteller Walterthum stammt aus Creutzwald. Zusammen mit Jean-Marc Letullier (Gitarre) und Alain Wittische (Kontrabass) werden die drei Musiker eigene Titel sowie bekannte französische Chansons zu Gehör bringen. "Ganz bewusst haben wir auch in diesem Jahr wieder den Donnerstag als Start für unsere Veranstaltung gewählt, das hat sich einfach so bewährt", sagte Berg. Bewährt hat sich auch der Odilienplatz als Veranstaltungsort, der vor allem mit den vielen Tischgruppen Gemütlichkeit statt Massenveranstaltung verspricht. "Wir unterscheiden uns dadurch ganz deutlich von den übrigen Festen. In Dillingen trifft man sich, verweilt, genießt die tolle Musik und führt gute Gespräche bei einem ausgesuchten Angebot an Speisen und Getränken", erklärte Berg.

Dafür sorgen auch in diesem Jahr wieder die Gastronomen der Hüttenstadt. Mit am Start sind Jörg Barra (Gasthaus Zur Flotte), Claus Büchler (Schillohof), Oskar Krämer (Gasthaus Hauch-Knopp), Raoul Mailänder (Kaufmannsladen), Familie Pignanelli (Porto Cervo), Andrea Reimeringer (Andreas Partyservice) und Gerlinde Seger (Hermann-Löns-Schenke).

Viele Leckerbissen für Musikfreunde hält aber auch das Bühnenprogramm bereit. Auch in diesem Jahr wird auf zwei Bühnen gespielt, so dass Umbaupausen entfallen und die Stimmung ab 18 Uhr gleichbleibend gut sein dürfte. Ausgesuchte Coverbands geben sich an den drei Tagen die Klinke in die Hand und lassen Legenden auferstehen.

Los geht es am Donnerstag um 20.45 Uhr, dann stehen ReCartney (Paul McCartney Band) auf der Bühne. Der Freitag startet ebenfalls um 18 Uhr mit der Band Gooseflesh, einer überregional bekannten Coverband, die aktuelle Charthits mit Ohrwürmern der 1980er und 90er Jahre im Gepäck hat. Um 21.30 Uhr gibt es mit The Queen Kings ein Queen-Tribute. Die Band gilt als eine der besten Queen-Tribute-Bands und tourt schon seit vielen Jahren durch ganz Europa. Als Leadsänger wird in diesem Jahr Sascha Krebs begeistern.

Der Samstag, 10. Juni, beginnt musikalisch bereits um 11 Uhr. Dann machen sich die Red Hot Dixie Devils auf den Weg durch die Innenstadt. Ab 18 Uhr wird es mit Fused - Die Rockfeinschmecker so richtig rockig auf dem Odilienplatz, ehe sich das Kultur-Stadt-Fest musikalisch ab 21.30 Uhr mit Still Collins (Phil Collins-Tribute) von seinen Gästen verabschiedet.

Doch lange auf Musik im Freien warten müssen die Dillinger nicht, das Kultur-Stadt-Fest ist zugleich Auftakt für die Kulturbühne 2017, die am 15. Juni auf dem Marktplatz beginnt.

Weitere Informationen zu dem Programm des Kultur-Stadt-Festes gibt es auch im Internet. www.dillingen-saar.de